Sie sind hier: Fußball AH / Saison 07 / Spielberichte 07 / 
19.11.2017 : 4:13

03.11.07: DJK Neuweiler - FV Fischbach; 3 : 3 (1 : 2)

Remis zum Saisonausklang
Gegen eine starke Fischbacher Mannschaft reichte es zum Saisonausklang nur zu einem Unentschieden. Die DJK verstand es in der ersten Halbzeit nicht, Torchancen und Strafraumszenen herauszuarbeiten. Zwar war die DJK überwiegend in Ballbesitz, das Spiel war aber zunächst von Hektik und vielen Fehlpässen geprägt. Dies wurde erst in der zweiten Halbzeit besser. Zwischenzeitlich konnte der Rückstand in eine 3:2 Führung umgewandelt werden, doch drei Minuten vor Schluss führte eine Unachtsamkeit in der Defensive zum letztlich leistunggerechten Unentschieden. Unschön war, dass im letzten Saisonspiel die gleichzeitig erste gelb-rote Karte auf DJK-Seite zu verzeichnen war.
Aufstellung:
Fichter - Rohe - Zimmer T., Matheis J. - Matheis T. (45. Min Hentze), Mathieu (36. Min Kuntz), Staub, Schmitt (48. Min Schmelzer F.), Schmelzer K., Matheis A. - Reiter
Torfolge:
0:1 (10. Min), 1:1 (15. Min) Schmitt (Foulelfmeter), 1:2 (24. Min), 2:2 (47. Min) Schmitt, 3:2 (55. Min) Kuntz, 3:3 (67. Min)

27.10.07: TuS Herrensohr - DJK Neuweiler; 2 : 1 (0 : 1)

Unnötige Niederlage
In Herrensohr begann die Mannschaft der DJK in den ersten 20 Minuten gut, ließ dann aber im Spielverlauf immer mehr nach. Die DJK nutzte eine der ersten Chancen zur 0:1 Führung, versäumte es aber danach, das 0:2 zu erzielen. Gelegenheiten dazu hatten vor allem Harald Fichter und Wolfgang Kuntz. Zwei Missverständnisse zwischen Abwehr und Torwart nutzten Mitte der zweiten Halbzeit die Gastgeber binnen weniger Minuten zu zwei Treffern, ohne dass diese Tore zwingend herausgespielt waren. Die DJK versuchte danach noch zum Ausgleich zu kommen, die Bemühungen waren aber nicht zielstrebig genug und Mittelfeld und Angriff kamen gegen ihre Gegenspieler nicht mehr richtig durch. So stand am Ende eine unnötige Niederlage, die sich die Mannschaft aber durch das Nachlassen nach 20 guten Anfangsminuten selbst zuzuschreiben hat.
Aufstellung:
Minor - Rohe - Imbsweiler, Mathieu - Schmelzer, Schmitt, Staub, Matheis J., Fichter - Kuntz, Risch (36. Min Hentze)
Torfolge:
0:1 (14. Min) Fichter, 1:1 (54. Min), 2:1 (59. Min)

20.10.07: SC Heiligenwald - DJK Neuweiler; 0 : 5 (0 : 2)

Problemlos
Ohne Probleme wurden am Sachsenkreuz in Heiligenwald drei Punkte eingefahren. Dabei war die DJK von Beginn an klar überlegen und spielte mehrere hochkarätige Chancen heraus, die vor allem von Oliver Reiter und Andreas Matheis überhastet vergeben wurden. So dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Helmut Schmitt einen Angriff über die halbrechte Seite mit dem 0:1 abschloss. Dieter Staub ließ mit einem Alleingang in der 33. Minute das 0:2 folgen. Die endgültige Entscheidung in dieser recht einseitigen Partie fiel dann nach dem Wechsel bereits in der 37. Minute, als Oliver Reiter eine Flanke von der rechten Seite aus kurzer Distanz eindrückte. Der eingewechselte Walter Hentze ließ noch zwei schön herausgespielte Treffer zum auch in der Höhe verdienten 0:5 Sieg folgen.
Aufstellung:
Fichter - Rohe (55. Min Scussel) - Imbsweiler (55. Min Reiter), Scussel (36. Min Matheis J.) - Mathieu, Matheis A. (36. Min Zimmer T.), Staub (36. Min Sarg), Schmitt, Kuntz (36. Min Obpran) - Reiter (43. Min Hentze)
Torfolge:
0:1 (25. Min) Schmitt, 0:2 (33. Min) Staub, 0:3 (37. Min) Reiter, 0:4 (50. Min) Hentze, 0:5 (65. Min) Hentze

13.10.07: DJK Neuweiler - SV Bor. Spiesen; 4 : 1 (1 : 0)

Souveräner Sieg
Die DJK hatte in der ersten Halbzeit große Probleme mit dem engagiert auftretenden Gegner, der insbesondere in der Defensive sehr gut organisiert war. In der 25. Minute wurde Dieter Staub in halbrechter Position etwa 14 Meter vor dem Tor angespielt und sein Schuss wurde unhaltbar zum 1:0 abgefälscht. In der zweiten Halbzeit entschied ein Doppelschlag nach dem Wechsel die Partie. Zunächst schoss Helmut Schmitt eine Freistoß-Flanke an Freund und Feind vorbei zum 2:0, danach drückte Oliver Reiter eine mustergültige Flanke von Dieter Staub mit dem Kopf zum 3:0 ein. Nachdem die Gäste durch eine verunglückte Flanke, die sich ins Tor senkte, herankamen, setzte Jörg Risch mit einem Abstauber-Tor den Schlusspunkt in einer vor allem in der zweiten Halbzeit klar von der DJK beherrschten Begegnung.
Aufstellung:
Fichter - Rohe - Imbsweiler (36. Min Matheis J.), Scussel - Matheis T. (36. Min Reiter), Matheis A., Staub (45. Min Kuntz), Schmitt, Schmelzer K., Kuntz (36. Min
Hentze) - Reiter (20. Min Risch)
Torfolge:
1:0 (25. Min) Staub, 2:0 (36. Min) Schmitt, 3:0 (38. Min) Reiter, 3:1 (42. Min), 4:1 (51. Min) Risch

06.10.07: SV Göttelborn - DJK Neuweiler; 2 : 5 (0 : 1)

Spiel der verpassten Chancen
Die DJK war von Beginn an haushoch überlegen, vergab aber bereits in Durchgang eins mehr als 5 hundertprozentige Torgelegenheiten. Zur Pause hätte es leicht schon 0:4 oder 0:5 stehen können. So kam es, wie es kommen musste: mit dem ersten gelungenen Angriff erzielten die Hausherren den Ausgleich. Die DJK legte aber noch einmal Tempo zu und traf gegen Ende der Partie dann endlich auch das Tor. Der Sieg war mehr als verdient. Die DJK-Mannschaft spielte über weite Strecken gefällig, einziges Manko war an diesem Tag die Chancenverwertung.
Aufstellung:
Minor - Rohe - Imbsweiler (36. Min Scussel), Mathieu (36. Min Fichter) - Schmelzer, Matheis T. (48. Min Reiter), Matheis A., Staub, Schmitt, Kuntz (45. Min Hentze) - Reiter (28. Min Risch)
Torfolge:
0:1 (25. Min) Staub, 1:1 (38. Min), 1:2 (42. Min) Schmitt, 1:3 (47. Min) Schmitt, 2:3 (49. Min), 2:4 (53. Min) Reiter, 2:5 (70. Min) Schmitt

29.09.07: DJK Neuweiler - SV Rentrisch; 3 : 1 (1 : 0)

Ungefährdeter Sieg
Die Mannschaften zeigten ein gutes AH-Spiel mit viel Tempo und guten Kombinationen. Dabei war die DJK von Beginn an feldüberlegen und ließ in den 70 Minuten praktisch nur zwei Chancen der Gäste zu. Die DJK zeigte zu Beginn gute Spielzüge und erarbeitete sich gleich gute Chancen. Es dauerte bis zur 19. Minute, ehe Dieter Staub einen gelungenen Doppelpass zum 1:0 aus kürzester Distanz nutzte. Danach kam ein kleiner Bruch ins Spiel der DJK und der Ball lief fortan nicht mehr so sicher bis in Tornähe wie zuvor. Erst Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der DJK wieder besser. Eine gelungene Einzelleistung von Dieter Staub brachte das 2:0. Kurze Zeit später gab es einen fragwürdigen Freistoß für die Gäste und der nicht scharf getretene Ball senkte sich zum Entsetzen der DJK-Spieler zum 2:1 ins Tor. Die DJK setzte aber nach und kam nach einer gelungenen Balleroberung in der 62. Minute  in der Nähe des generischen 16-Meter-Raums in Ballbesitz und spielte den Treffer zum 3:1 durch Andreas Imbsweiler, der sein erstes Tor für die AH erzielte, mustergültig heraus. Der Sieg der DJK gegen einen laufstarken Gegner war hochverdient, die Leistungen aller eingesetzten Spieler waren sehr ansprechend.

Aufstellung:

Minor - Rohe - Fichter (36. Min. Scussel), Zimmer T. - Matheis J. (42. Min. Imbsweiler), Matheis A., Schmelzer K., Mathieu (36. Min. Matheis T.), Staub - Kuntz, Reiter (20. Min. Hentze, 49. Min. Reiter)

Torfolge:

1 : 0 (19. Min.) Staub Dieter, 2 : 0 (51. Min.) Staub Dieter, 2 : 1 (53. Min.), 3 : 1 (62. Min.) Imbsweiler Andreas

22.09.07: SF Saarbrücken - DJK Neuweiler; 1 : 5 (1 : 2)

"Grottenkick"
Gegen nur 10 Mann bot die DJK keine gute Vorstellung. Trotz Feldüberlegenheit der DJK in den Anfangsminuten waren es die Gastgeber, die nach gut einer Viertelstunde die Führung erzielten. Die Mannschaft der DJK verstand es nicht, einfache Kombinationen bis zum letzten Pass zu Ende zu spielen. Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang der Ausgleich und kurz vor Ende der ersten Hälfte die Führung, die recht kurios zustandekam. In der zweiten Halbzeit führten zwei schnelle Tore der DJK zur Entscheidung. Danach verlegten sich die Sportfreunde auf das Stellen einer Abseitsfalle, womit die DJK gar nicht zurecht kam. Fast alle Angriffe wurden fortan durch Abseitspfiffe unterbunden, so dass kein Spiel mehr aufkam. Als die Sportfreunde schließlich nur noch 9 Spieler auf dem Feld hatten, hatte auch der Schiedsrichter ein Einsehen und beendete diesen schlimmen Samstags-Kick zehn Minuten vor dem regulären Ende. Die Sportfreunde erwiesen sich wie im Vorspiel als außerordentlich faire und sympathische Mannschaft, die wir (nicht nur wegen unseres Erfolgs) gerne in unserem Spielplan haben.
Aufstellung:

Minor - Rohe - Fichter, Scussel - Mathieu (36. Min Hentze), Matheis J. , Matheis A., Imbsweiler, Staub, Kuntz - Risch

Torfolge:

1 : 0 (15. Min), 1 : 1 (24. Min) Matheis A., 1 : 2 (31. Min) Fichter, 1 : 3 (40. Min) Kuntz, 1 : 4 (44. Min) Matheis A., 1 : 5 (52. Min) Staub

 

01.09.07: SV Oberwürzbach - DJK Neuweiler; 1 : 1 (0 : 0)

Es war mehr möglich

Beim Gastspiel in Oberwürzbach war durchaus ein Sieg möglich, denn wie schon so oft wurden gute Chancen nicht verwertet. Gegen das Team des Ex-Bundesliga-Profis und ehemaligen Nationalspielers Wolfgang Seel hatte Neuweiler das Heft fest in der Hand. Zwar waren die Chancen nicht unbedingt zwingend, doch die eine oder andere Möglichkeit hätte schon zu einem Tor führen können. Mit zunehmender Spieldauer aber wurden die Gastgeber stärker und gingen nach einem Fehler in der Abwehr in der 51. Minute in Führung. Doch schon kurze Zeit später konnte Neuweiler durch den eingewechselten Jörg Risch ausgleichen. Der Torschütze überraschte Oberwürzbachs Keeper mit einem Schuss aus gut zwanzig Metern. Bis zum Schlusspfiff durch Wolfgang Kuntz, der im zweiten Durchgang als Referee fungierte, hatte die DJK noch zwei hochkarätige Chancen, doch die Akteure agierten zu umständlich.

Aufstellung:

Minor - T. Matheis (36. J. Matheis) - Zimmer, Fichter (36. Imbsweiler) - Scussel, K. Schmelzer, A. Matheis, Obpran (36. Mathieu) Schmitt - Reiter, Kuntz (36. Risch)

Torfolge:

1:0 (51. Min), 1:1 (58. Min) Risch

25.08.07: DJK Neuweiler - FC Neuweiler; 4 : 2 (1 : 1)

5. Platz in der Stadtmeisterschaft

Im Spiel um die berühmte "Goldene Ananas" bei der Stadtmeisterschaftsendrunde konnte unsere Mannschaft das stadtteilinterne Duell gegen den ausrichtenden FC Neuweiler für sich entscheiden. Die Begegnung, die über weite Strecken sehr zerfahren war, stand auf keinem allzu hohen Niveau. Schon in der 10. ging die DJK durch Andreas Matheis in Führung, die jedoch von den Gastgebern acht Minuten später bereits egalisiert wurde. Bis zur Pause tat sich dann nicht mehr viel. Beide Mannschaften  ließen gute Gelegenheiten ungenutzt. Nach dem Seitenwechsel legte die DJK etwas zu und brachte sich innerhalb von zehn Minuten zwischen der 42. bis 52. Minute durch Tore von Wolfgang Kuntz, Oliver Reiter und Harald Fichter erneut in Führung. Die FCN-Spieler waren um Ergebniskorrektur bemüht, konnten aber lediglich nur noch kurz vor dem Ende der Partie nach einem Missverständnis in der DJK-Abwehr verkürzen.

Aufstellung:

Minor - T. Matheis - Murach, Zimmer, Fichter (21. Imbsweiler) - Scussel (36. Rohe), K. Schmelzer,  A. Matheis (53. Hentze), Schmitt - Reiter, F. Schmelzer (36. Kuntz)

Torfolge:

1:0 (10.) A. Matheis, 1:1 (18.), 2:1 (42.) Kuntz, 3:1 (49.) Reiter, 4:1 (52.) Fichter, 4:2 (68.)

18.08.07: SV Heinitz - DJK Neuweiler

Das Spiel fiel aus, da Heinitz bereits im Vorfeld wegen Spielermangels absagte.

21.07.07: DJK Neuweiler - SV Rohrbach

Das Spiel fiel aus, da Rohrbach kurzfristig absagte.

07.07.07: Hellas Bildstock - DJK Neuweiler; 5 : 5 (3 : 1)

Jede Menge Tore

Eine wahre Torflut gab es auf dem Kunstrasenplatz an der Maybacher Straße, ein Sieger wurde jedoch nicht gefunden. Dabei musste Neuweiler mit dem Handicap antreten fünf Stammspieler ersetzen zu müssen. Im ersten Durchgang sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit aus, denn die Gastgeber legten drei Tore vor, bei zwischenzeitlichem Ausgleich durch Oliver Reiter. Neuweiler versuchte sich mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage zu stemmen, doch dies sollte erst in der zweiten Halbzeit gelingen, als Hellas etwas nachließ. Zunächst gelang Jörg Risch der Anschlusstreffer, aber schon wenige Minuten später stellte Bildstock den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Nach einem Doppelschlag durch Ivo Obpran und Oliver Reiter glich die DJK erneut aus. Fünf Minuten vor dem Ende kam es dann fast zum Eklat, als der ansonsten gute Hobby-Schiedsrichter ein klares Abseitstor der Einheimischen anerkannte und anschließend noch Jörg Matheis des Feldes verwies. Mit einer Konzessionsentscheidung in der Schlussminute verhängte der Unparteiische einen Foulelfmeter gegen Bildstock, den Helmut Schmitt abermals zum Ausgleich nutzte.

Aufstellung:

Fichter - Rohe - Murach, Scussel, J. Matheis - Obpran, Schmitt, Neuer (36. Risch), Kuntz - Hentze, Reiter

Torfolge:

1:0 (10.), 1:1 (19.) Reiter, 2:1 (25.), 3:1 (30.), 3:2 (41.) Risch, 4:2 (50.), 4:3 (55.) Obpran, 4:4 (57.) Reiter, 5:4 (65.), 5:5 (70./FE) Schmitt

30.06.07: SG Elversberg - DJK Neuweiler; 1 : 3 (0 : 3)

Erfolg an der Kaiserlinde

Gegen das Fusionsteam aus Sportvereinigung und DJK Elversberg kam Neuweiler zu einem ungefährdeten Sieg. Zunächst einmal waren die Gastgeber zwar tonangebend, ohne jedoch wirklich gefährlich zu sein. Allmählich übernahm die DJK das Kommando und erspielte sich ein paar Gelegenheiten. Helmut Schmitt besorgte in der 17. Minute die 1:0-Führung und verwandelte fünf Minuten später einen fragwürdigen Foulelfmeter zum beruhigenden Vorsprung.  In der 32. Minute erhöhte Jörg Risch per Kopfstoß gar auf 3:0 für die Gäste. Im zweiten Abschnitt lief es nicht mehr so glatt für Neuweiler. Durch auswechslungsbedingte Umstellungen brauchte die Mannschaft einige Zeit um wieder in Gang zu kommen. Die Partie wurde ausgeglichener und Torhüter Harald Fichter bekam mehr zu tun. Aber auch die DJK hatte noch einige klare Möglichkeiten, konnte aber keine mehr verwerten. Kurz vor dem Ende gelang der SG der verdiente Ehrentreffer, der nur noch statistischen Wert hatte.

Aufstellung:

Fichter - Rohe - Zimmer, Murach, Scussel - A. Matheis (19. Reiter), Obpran, Schmitt, Neuer (36. F. Schmelzer) - Kuntz (36. Hentze), Risch

Torfolge:

0:1 (17.) und 0:2 (22./FE) Schmitt, 0:3 (32.) Risch, 1:3 (67.)

23.06.07: DJK Neuweiler - SV Schnappach; 0 : 4 (0 : 1)

Giftige Atmosphäre

Im letzten Gruppenspiel zur Feldstadtmeisterschaft musste der bisherige Tabellenerste eine empfindliche Niederlage hinnehmen. Ein Unentschieden hätte zum Finaleinzug gereicht, doch zu schwach war die Leistung der Mannschaft, um einem starken Gegner Paroli bieten zu können. Allerdings brachten die Gäste viel Gift in die Partie, vor allem mit Verbalattacken gegen den Schiedsrichter. Insgesamt gesehen geht der Sieg zwar in Ordnung, fiel aber um zwei Tore zu hoch aus. Neuweiler konnte die wenigen guten Möglichkeiten nicht nutzen und muss sich so mit dem Spiel um Platz 5 am Endspieltag begnügen.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Zimmer (54. Hentze), Scussel (35. F. Schmelzer), J. Matheis - K. Schmelzer, A. Matheis (49. Risch), Schmitt, Staub - Reiter, Kuntz

Torfolge:

0:1 (29.), 0:2 (46.), 0:3 (57.), 0:4 (62.)

16.06.07: Bor. Spiesen - DJK Neuweiler; 1 : 4 (1 : 1)

Clever gespielt

Beim Gastspiel in Spiesen zeigte die AH eine solide Leistung. Die Borussia hatte anfänglich mehr vom Spiel, weil sie mit dem feuchten Kunstrasen zunächst besser zurecht kam. Doch die DJK fand immer besser in die Partie und ging in der 17. Minute durch Wolfgang Kuntz in Führung. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr fiel in der 26. Minute der Ausgleich. Auch als gegen Ende der ersten Halbzeit die Gastgeber unnötigerweise eine härtere Gangart anschlugen, ließ sich Neuweiler nicht aus dem Konzept bringen und hielt prächtig dagegen. Mit Beginn der zweiten fünfunddreißig Minuten drängten die Einheimischen auf die Führung. In dieser Phase hatten die Gäste in einigen Situationen Glück und verlegten sich ihrerseits aufs kontern. Mit einem Doppelschlag von Dieter Staub, der sich zweimal (52./65.) hervorragend in Szene setzen konnte, zog Neuweiler auf 3:1 davon. Spiesen hatte nichts mehr entgegenzusetzen und musste noch eine Minute vor dem Ende gar das 4:1 durch Oliver Reiter hinnehmen. So wurde die clevere Spielweise mit einem klaren Auswärtssieg belohnt.

Aufstellung:

Fichter - Rohe - Zimmer, Murach (35. Obpran), Scussel, J. Matheis - A. Matheis, Kuntz, Staub - Reiter, Neuer (35. Hentze)

Torfolge:

0:1 (17.) Kuntz, 1:1 (26.), 1:2 (52.) und 1:3 (65.) Staub, 1:4 (69.) Reiter

09.06.07: DJK Neuweiler - TuS Herrensohr; 1 : 1 (0 : 0)

Da war mehr drin

Ein Sieg, zwei unentschieden - so liest sich die Bilanz der "Englischen Woche" 2007. Und dabei wäre in diesem Spiel ebenfalls ein Erfolg möglich gewesen, wenn Neuweilers Angreifer nicht unter einer eklatanten Abschlussschwäche gelitten hätten. Über weite Strecken diktierten die ?Grünen? das Geschehen und hatten etliche Torchancen. Der TuS hatte im ersten Durchgang zwei Riesenmöglichkeiten, bei denen die DJK-Abwehr recht  sorglos aussah. Ansonsten verlebte Torhüter Harald Fichter einen recht geruhsamen Samstag. Auch im zweiten Abschnitt war Neuweiler die Mannschaft mit den besseren Chancen, doch zu unentschlossen agierte man vor dem gegnerischen Tor. Dennoch: Nach einer präzisen Flanke von Wolfgang Kuntz erzielte Andreas Matheis per Kopf (!) die verdiente Führung. Durch eine Fehlentscheidung des sonst guten Schiris aus Bildstock, der ein Foul an Dieter Staub kurioserweise mit Freistoß für die Gäste ahndete,  kam Herrensohr zum glücklichen Ausgleich. Danach verflachte die Partie zusehends.

Aufstellung:

Fichter - Rohe - Zimmer, K. Schmelzer, Scussel - A. Matheis, F. Schmelzer, Kuntz, Staub - Hentze (49. Neuer), Risch

Torfolge:

1:0 (54. Min) A. Matheis, 1:1 (59. Min)

07.06.07: SV Sitterswald - DJK Neuweiler; 3 : 3 (2 : 2)

Dreimal ausgeglichen

Mit einer Rumpftruppe musste die Mannschaft beim Sportfest des Polizeisportvereines Saarbrücken antreten, denn am Feiertag waren einige Akteure nicht einsetzbar. Drei Gastspieler füllten den Kader auf und so konnte die Partie mit ausgeglichenem Personalstand begonnen werden. Es war aber eine recht zerfahrene Begegnung auf dem "Wackenberg", an deren Ende ein leistungsgerechtes Remis stand. Dreimal geriet Neuweiler in Rückstand, konnte aber dreimal ausgleichen. Weder Sitterswald noch die DJK hätte den Sieg verdient gehabt, denn zu umständlich agierten beide Teams. Am kommenden Samstag muss gegen TuS Herrensohr  eine kompaktere Leistung her, allerdings dürften dann auch wieder alle Stammspieler zur Verfügung stehen.
Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - K. Schmelzer, F. Schmelzer, T. Matheis - Hentze (62. Neuer), Kuntz, Staub, Müller - Risch (35. Breuer), Schiel

Torfolge:

1:0 (5.), 1:1 (7.) Risch, 2:1 (15.), 2:2 (31.) Risch, 3:2 (45.), 3:3 (47.) Breuer

02.06.07: TuS Jägersfreude - DJK Neuweiler; 0 : 4 (0 : 1)

Verdienter Auswärtssieg

In recht ordentlicher Form präsentierte sich die DJK beim TuS in Jägersfreude. Zwar brachte man die Gastgeber, vor allem im ersten Durchgang, immer wieder durch individuelle Fehler in Ballbesitz und so zu Chancen, doch mit Glück und Geschick konnte ein Gegentreffer vermieden werden. Das Spiel wendete sich nach gut einer Viertelstunde zu Gunsten der "Grünen", als Dieter Staub sich auf und davon machte und zum 0:1 einschoss. Nun wurde Jägersfreude immer nervöser und handelte sich eine Reihe gelber Karten ein, wovon eine in der zweiten Halbzeit zu einem Platzverweis führte. Kurz nach Wiederanpfiff überraschte Helmut Schmitt den Keeper der Einheimischen mit einem Schrägschuss ins kurze Eck. 0:2! Zehn Minuten später erhöhte Wolfgang Kuntz, als er einen Ball, der quer durch den Strafraum gespielt wurde, eindrückte. Den Schlusspunkt setzte Manfred Neuer in der 55. Minute, als er unmittelbar nach seiner Einwechselung mit dem ersten Ballkontakt den vierten Treffer markierte.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Zimmer, Scussel - F.  Schmelzer, A. Matheis (60. Trenz), T. Matheis (55. Neuer), Staub, Schmitt - Kuntz, Risch (48. Hentze)

Torfolge:

0:1 (15.) Staub, 0:2 (38.) Schmitt, 0:3 (48.) Kuntz, 0:4 (55.) Neuer

19.05.07: DJK Neuweiler - Sportfreunde Saarbrücken; 6 : 1 (2 : 1)

Unglaublich fair

In einer außerordentlich fairen Begegnung (nur 3 Fouls in 70 Minuten) siegte die DJK Neuweiler auch in dieser Höhe verdient. Dabei begann die Partie wenig verheißungsvoll für die Einheimischen. Die Sportfreunde entpuppten sich als spielstarke Mannschaft, die in der ersten Viertelstunde mit gutem Kombinationsspiel zu gefallen wusste. Neuweilers Defensivabteilung hatte alle Hände voll zu tun, war aber in der 14. Minute machtlos. Die Gäste versäumten es nachzulegen und mussten nach einer halben Stunde den Ausgleich hinnehmen, als Oliver Reiter mit einem Kraftakt seinen ersten Saisontreffer markierte. Danach wurde das Spiel der DJK besser und nur drei Minuten später erzielte Thomas Matheis die Führung. Ab diesem Zeitpunkt lief es optimal für die Gastgeber. Fünf Minuten nach dem Wechsel staubte Jörg Risch ab, nachdem der gegnerische Torhüter einen von Harald Fichter getretenen Freistoß nicht festhalten konnte. Die Burbacher wurden nun ein Opfer ihrer bisherigen Spielweise. Während Neuweiler den Gegner kommen ließ, hatte die Elf aus der Landeshauptstadt konditionell nichts mehr hinzuzusetzen und erneut Oliver Reiter, Dieter Staub und Harald Fichter (mit Foulelfmeter) schraubten das Ergebnis auf 6:1. Ein ausgesprochen fairer und sympathischer Gegner trug dieses Ergebnis mit Würde.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Zimmer, Fichter - Scussel, Schmelzer, Kuntz, Matheis T., Staub - Risch (49. Hentze), Reiter

Torfolge:

0:1 (14.), 1:1 (30.) Reiter, 2:1 (33.) Matheis T., 3:1 (40.) Risch, 4:1 (50.) Reiter, 5:1 (61.) Staub, 6:1 (69./FE) Fichter

12.05.07: DJK Neuweiler - ASC Dudweiler; 2 : 0 (1 : 0)

Zittersieg

Zu einem wenig überzeugenden Sieg kam die DJK Neuweiler in einem schwachen Spiel gegen den Kontrahenten vom Brennenden Berg. Obwohl schon in der 3. Minute Wolfgang Kuntz einen vom Dudweiler Keeper zunächst glänzend parierten Ball im Nachschuss ins Tor beförderte, gab dieser Treffer den Gastgebern keine Sicherheit. Abspielfehler und Ballverluste waren hüben wie drüben an der Tagesordnung. Das Spiel war zerfahren, es gab kaum gelungene Aktionen. Kurz vor der Pause hatte Dudweiler die Riesenchance zum Ausgleich, doch Aushilfstorwart Harald Fichter reagierte bravourös.  Auch im zweiten Abschnitt wurde die Partie nicht besser. Die Gäste waren zwar um eine Resultatsänderung bemüht, hatten aber im Angriff genauso wenig Durchsetzungsvermögen wie die Einheimischen. Immerhin gelang Dieter Staub zehn Minuten vor dem Ende nach einer feinen Einzelleistung mit seinem 7. Saisontreffer das vorentscheidende 2:0, das den dritten Sieg in diesem Jahr sicherstellte.

Aufstellung:

Fichter - T. Matheis - Murach (36. J. Matheis), Zimmer - Scussel, Rohe, A. Matheis, (36. Hentze), Staub, Schmitt - Reiter (45. Risch), Kuntz (36. F. Schmelzer)

Torfolge:

1:0 (3.) Kuntz, 2:0 (60.) Staub

05.05.07: Viktoria St. Ingbert - DJK Neuweiler; 2 : 2 (1 : 1)

Sieg verpasst

Zwar stand am Ende ein gerechtes Unentschieden zu Buche, dennoch kann man auf DJK-Seite mit dem Ergebnis nicht so ganz zufrieden sein. In Durchgang eins war Neuweiler das agilere Team und hatte eine Menge von sehr guten Torchancen. Stellvertretend soll nur eine aus der 6. Minute erwähnt sein, als Wolfgang Kuntz aus kürzester Entfernung den Ball über das leere Tor hob. Vier Minuten später gelang dann Dieter Staub nach Sololauf im zweiten Versuch die Führung, weil St. Ingberts Torhüter zunächst parieren konnte. In der Nachfolgezeit hätte Neuweiler schon alles klarmachen können, doch beste Chancen wurden vertan. Die Viktoria kam in der 24. Minute zum glücklichen Ausgleich. Allerdings war der Treffer irrregulär, weil ihm ein klares Foul an Staub vorausging. Der schwache Referee übersah dieses Vergehen, wie er im allgemeinen ein paar merkwürdige Entscheidungen traf. Nach der Pause schienen die Gäste wie ausgewechselt. Der hohe Laufaufwand des ersten Durchganges forderte seinen Tribut. Nur gelegentliche Vorstöße sorgten noch für Gefahr; die daraus resultierenden Möglichkeiten waren zwar vom Feinsten, wurden aber nicht genutzt. In der 48. Minute schien eine Vorentscheidung zu fallen. Ein unnötiges Foul im Strafraum von Andreas Matheis wurde regelgerecht mit Elfmeter geahndet, der aber vom St. Ingberter Schützen nicht verwandelt werden konnte und am Tor vorbeistrich. Doch der hier versäumte Treffer fiel gut zehn Minuten später durch einem Sonntagsschuss am Samstag. Unhaltbar für Keeper und Ersatzkapitän Joachim Gebhardt fand der Ball über den Innenpfosten den Weg ins Gehäuse. Doch Neuweiler raffte sich noch einmal auf und hatte in der 66. Minute die Möglichkeit ebenfalls durch Foulelfmeter (Foul an Staub) den verdienten Ausgleich zu erzielen. Den Strafstoß versenkte Helmut Schmitt sicher.

Aufstellung:

Gebhardt - T. Matheis - Scussel (36. A. Matheis), Fichter - K. Schmelzer, Zimmer, F. Schmelzer -  Staub, Schmitt - Reiter (36. Hentze), Kuntz

Torfolge:

0:1 (10.) Staub, 1:1 (24.), 2:1 (58.), 2:2 (66.) Schmitt

28.04.07: DJK Neuweiler - SV St. Ingbert; 1 : 5 (0 : 2)

Herbe Klatsche

Eine deutliche Niederlage bezog die AH der DJK Neuweiler gegen eine gute und laufstarke St. Ingberter Mannschaft. Dabei begannen die ersten 10 Minuten für die DJK vielversprechend. Man zeigte gute Kombinationen und stand relativ sicher nach hinten. Zwei Einzelaktionen, bei denen der ballführende Spieler aus dem Mittelfeld heraus in den Strafraum eindrang, führten danach binnen weniger Minuten zum 0:2. Die DJK hatte zwar auch Torchancen, diese wurden aber zum Teil kläglich oder überhastet vergeben. In der zweiten Halbzeit kam St. Ingbert kurz nach Wiederbeginn nach Kopfball zum 0:3. Danach kam Unruhe in der DJK Mannschaft auf, die sich in der Folgezeit mehr mit sich als mit dem Gegner beschäftigte. Am Ende stand eine der höchsten Niederlagen der letzten Jahre, und dies aufgrund der gezeigten Leistungen mehr als verdient. Nur ein bis zwei DJK Spieler zeigten eine engagierte Leistung und Normalform.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Scussel, Fichter (36. Min. Murach) - Zimmer T., Schmelzer K., Matheis T., Matheis J., Schmitt, Matheis A., - Kuntz (36. Min. Schmelzer F.)

Torfolge:

0:1 (20. Min), 0:2 (24. Min), 0:3 (39. Min), 0:4 (55. Min), 1:4 (60. Min) Helmut Schmitt (Handelfmeter), 1:5 (68. Min)

21.04.07: Vikt. Hühnerfeld - DJK Neuweiler; 3 : 0 (1 : 0)

Ausgekontert

Im Ludwig-Zeitz-Stadion in Hühnerfeld war die DJK ohne Chancen gegen eine gut aufgelegte Viktoria. Schon in der zweiten Minute geriet Neuweiler auf die Verliererstraße, als die Abwehr den Ball nicht weg bekam und Hühnerfelds Angreifer leichtes Spiel hatten. Genau wie eine Woche zuvor gegen Oberwürzbach musste gleich zu Spielbeginn  ein Rückstand weggesteckt werden. Doch damals konnte die Partie zumindest noch ausgeglichen gestaltet werden, was an diesem Wochenende nicht gelang. Die Viktoria war zwar nicht die Übermannschaft, doch Neuweiler hatte in fast allen Mannschaftsteilen Defizite. Vor allem vermochten es die Stürmer nicht, das gegnerische Tor entscheidend in Gefahr zu bringen. Was dennoch durchkam, wurde eine sichere Beute des ausgezeichneten Schlussmannes der Gastgeber. Zwar erzielte Reiter in der 20. Minute den vermeintlichen Ausgleich, doch der Treffer wurde zurecht vom guten Schiedsrichter Manfred Neuer wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Im zweiten Abschnitt war Neuweiler teilweise optisch im Vorteil, doch die Gastgeber verlegten sich nun im eigenen Stadion aufs Kontern und brachten die Gästeabwehr mehrfach in Verlegenheit. Schließlich genügten zwei dieser Angriffe (48./59.) um den sicheren Sieg einzufahren. An diesem Tag fehlte der DJK einfach die Cleverness, um ein besseres Ergebnis zu erreichen.

Aufstellung:

Fichter - Rohe - Zimmer, F. Schmelzer - Kuntz, K. Schmelzer, T. Matheis (36. Hentze), Trenz (36. J. Matheis), Staub, Schmitt - Reiter

Torfolge:

1:0 (2.), 2:0 (48.), 3:0 (59.)

 

14.04.07: DJK Neuweiler - SV Oberwürzbach; 2 : 2 (1 : 1)

Leistungsgerechtes Unentschieden

Beide Mannschaften zeigten nur eine mäßige Leistung und trennten sich demzufolge leistungsgerecht unentschieden. In Anfangs- und Schlussviertel dominierten die Gäste, dazwischen hatte die DJK mehr vom Spiel. Schon früh (2.) ging der SVO nach zwei krassen Abwehrfehlern in Führung. Neuweiler brauchte einige Zeit, um den Rückstand zu verdauen. Immer wieder versuchte Dieter Staub das Spiel anzukurbeln, doch im Angriff war Wolfgang Kuntz auf sich allein gestellt und so gegen die nicht immer sattelfeste Gästeabwehr fast machtlos. Dennoch kamen die Einheimischen mit zunehmender Spieldauer besser in das Match hinein und es ergaben sich auch Torchancen. Eine davon nutzte Staub in der 23. Minute zum Ausgleich. Auch nach der Pause wurde die Partie nicht wesentlich besser. Eigentlich plätscherte sie nur so dahin. Und auch der sechsmalige Ex-Nationalspieler Wolfgang Seel konnte diesmal keine gravierenden Akzente setzen. In dieser Phase versäumte es die DJK ihre nun zahlreicheren Torchancen zu verwerten. Dem besten Mann auf dem Platz, Dieter Staub, gelang mit seinem zweiten Treffer in der 47. Minute die erstmalige Führung. Doch schon acht Minuten später glichen die Gäste durch einen 'Verlegenheitskappenstoß' aus. Bis zum Ende gelang keiner Mannschaft mehr der siegbringende dritte Treffer.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Fichter, Zimmer, Hentze - Mathieu (14. Risch, 59. Trenz) K. Schmelzer, T. Matheis, F. Schmelzer, Staub - Kuntz 

Torfolge:

0:1 (2.), 1:1 (23.) und 2:1 (47.) Staub, 2:2 (55.)

31.03.07: DJK Neuweiler - DJK St. Arnual; 6 : 0 (3 : 0)

Halbes Dutzend gegen Daarle

Im Vorfeld des Spiels gab es jede Menge Aufregung. Zunächst standen die Gäste mit nur 8 Spielern  da, dann füllten zwei DJK-Spieler (Rolf Murach, Stefano Scussel) die Mannschaft des Gegners auf und es musste auch noch Platzwart Hartmut von Elm als Schiedsrichter einspringen, da kein Unparteiischer erschienen war. Das Spiel wurde von der DJK Neuweiler von Beginn an klar beherrscht. In den ersten 10 Minuten liefen die Kombinationen aber noch nicht flüssig genug. Das änderte sich mit zunehmender Spieldauer. Spätestens mit dem 2:0 war klar, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Die DJK aus Neuweiler zeigte teilweise sehr schöne Spielzüge und das Mittelfeld war viel in Bewegung. In der zweiten Halbzeit (Frank Schmelzer wechselte als 11. Mann zum Gegner) verlief das Spiel ähnlich und die DJK kam zu vielen Strafraumszenen. Das Ergebnis hätte am Ende noch deutlicher ausfallen können.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Zimmer T., Mathieu - Fichter, Schmelzer K., Hentze, Schmitt, Staub - Kuntz, Schmelzer F. (31. Min Matheis J.)

Torfolge:

1:0 (10. Min.) Kuntz Wolfgang, 2:0 (15. Min) Staub Dieter, 3:0 (28. Min) Kuntz Wolfgang, 4:0 (40. Min) Kuntz Wolfgang, 5:0 (51. Min) Fichter Harald, 6:0 (56. Min) Schmitt Helmut

24.03.07: DJK Neuweiler - SV Schnappach

Das Spiel fiel aus, da kein Schiedsrichter erschien. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

17.03.07: DJK Bildstock - DJK Neuweiler; 3 : 1 (1 : 1)

Schwache Vorstellung am "Kallenberg"

So kann man am nächsten Samstag im Stadtmeisterschaftsspiel gegen den SV Schnappach nicht bestehen!  Dies ist das Fazit des Auftretens der Mannschaft am "Kallenberg" gegen Bildstocks DJK. Die Partie begann mit leichten Feldvorteilen für Neuweiler und das erste Tor schien nur eine Frage der Zeit zu sein. Allerdings wurden gute Möglichkeiten kläglich vergeben, lediglich Helmut Schmitt brachte mit einem Schuss ans Lattenkreuz das gegnerische Tor in unmittelbare Gefahr. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Gastgeber vom Druck etwas befreien, ohne jedoch ihrerseits gefährliche Aktionen zu starten. Als dann nach einer knappen halben Stunde Helmut Schmitt mit einem satten Schuss aus 16 Metern die Neuweiler Führung erzielte, schien alles seinen geregelten Weg zu gehen. Doch dieses Tor gab keine Sicherheit, sondern trug nur zur allgemeinen Verunsicherung bei. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen die Einheimischen wie aus heiterem Himmel zum Ausgleich. Nach dem Wechsel lief dann auf Neuweiler Seite nicht mehr viel zusammen. Jetzt war es Bildstocks Elf, die das Geschehen bestimmte. Neuweilers Offensivabteilung brachte nach vorne nichts mehr zustande und defensiv fühlte sich kaum jemand mehr zuständig. So kamen die Gastgeber zwangsläufig zu Torchancen, die auch zweimal genutzt wurden und in der 48. und 58. Minute zu Gegentreffern führten.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Fichter (36. Hentze), Murach - Mathieu, Zimmer, A. Matheis, Schmitt, Staub - Kuntz (46. Risch), T. Matheis (35. F. Schmelzer)

Torfolge:

0:1 (29.) Schmitt, 1:1 (34.), 2:1 (48.), 3:1 (58.)

10.03.07: SVG Altenwald - DJK Neuweiler; 1 : 3 (0 : 1)

Verlegenheitself überraschte

Zum Saisonstart musste die Mannschaft gleich zum Stadtmeisterschaftsvorrundenspiel bei der Eintracht in Altenwald antreten ? eine schwierige, aber durchaus lösbare Aufgabe. Allerdings gingen unter der Woche Abmeldung auf Abmeldung ein und man musste sich schon Sorgen machen, ob überhaupt eine Mannschaft aufgeboten werden kann. Letztendlich konnte eine "Verlegenheitself" antreten, die allerdings ausgezeichnete Arbeit leistete. Neuweiler begann vorsichtig und es sah in der Anfangsphase recht gut aus. Nach zehn Minuten etwa übernahmen die Gastgeber die Initiative und hatten von da an mehr vom Spiel, ohne sich  jedoch klare Chancen erarbeiten zu können. Überraschend erzielte die DJK in der 25. Minute die 1:0-Führung durch Addi Bost. Bis zur Pause plätscherte das Spiel so dahin. Auch nach dem Wechsel änderte sich zunächst nicht viel. Neuweiler verteidigte und Altenwald drängte auf den Ausgleich, der in der 51. Minute nach einem krassen Abwehrfehler von Jörg Risch zustande kam. Wer jetzt annahm, dass die DJK einbrechen würde, sah sich nur zwei Minuten später eines besseren belehrt: mehr zufällig kam Dieter Staub an den Ball und beförderte diesen etwa von der Strafraumgrenze aus ins Eintracht-Gehäuse. Die Gastgeber waren sichtlich konsterniert. Dennoch setzten sie ihre Bemühungen fort, doch alle Versuche waren vergebens. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Dieter Staub mit seinem zweiten Treffer für die endgültige Entscheidung. Mit Einsatz und Kampfeswillen wurde dieser wichtige Sieg eingefahren und gibt für die Zukunft Anlass zu großer Hoffnung. In zwei Wochen kommt es in Neuweiler zum entscheidenden Spiel gegen den SV Schnappach, in dem es um den Gruppensieg geht.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Fichter, Mathieu - Schmelzer, Zimmer, Hentze, Trenz (36. Risch), Staub - Kuntz, Bost

Torfolge:

0:1 (25.) Bost, 1:1 (51.), 1:2 (53.) und 1:3 (65.) Staub

03.03.07: Hallenstadtmeisterschaft der AH-Mannschaften

AH der DJK Neuweiler erstmals Hallenstadtmeister

War es eine Sensation, eine Überraschung oder nur Glück, dass die AH der DJK Neuweiler am vergangenen Samstag im Sportzentrum Sulzbach erstmals den Titel eines Hallenstadtmeisters der Stadt Sulzbach erringen konnte? Wahrscheinlich war es von jedem ein bisschen. Dennoch hatte sich das Team mit Harald Fichter, Dirk Rohe, Rolf Murach, Thomas Zimmer, Helmut Schmitt, Oliver Reiter, Wolfgang Kuntz und Dieter Staub diese Auszeichnung redlich verdient. Gleich im ersten Gruppenspiel wurde der Grundstein zur Endspielteilnahme gelegt. Durch Tore von Staub, Reiter und Schmitt konnte Viktoria Hühnerfeld mit 3:1 besiegt werden. Da der FC Neuweiler gegen Hühnerfeld nur knapp mit 4:3 die Oberhand behielt, genügte der DJK ein Remis gegen den Ortsrivalen. Doch zunächst sah es für die ?Grünen? nicht gut aus, denn Dieter Staub hatte die ?Blauen? mit einem Eigentor in Führung gebracht. Helmut Schmitt korrigierte diesen Fehler, glich aus und das angestrebte Unentschieden reichte fürs Finale.In Gruppe zwei hatte sich Rot-Weiß Sulzbach nach einem 3:0 über Eintracht Altenwald und einem 3:3 gegen SV Schnappach qualifiziert. So kam es zu einer Wiederholung des kleinen Finales aus dem Jahr 2006, nur ging es diesmal um den Titel. Zuvor aber siegte Hühnerfeld gegen Altenwald im Spiel um den 5. Platz mit 5:3 und der FC Neuweiler behauptete sich nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit im Siebenmeterschießen gegen Schnappach und wurde somit dritter. Das Finale sollte eine spannende Angelegenheit werden, denn da stand noch eine alte Rechnung offen. Kurz vor Weihnachten unterlag die DJK im Endspiel beim Turnier der Viktoria Hühnerfeld den rot-weißen mit 0:2. Allerdings, damals wie heute ging die Sulzbacher Mannschaft als Favorit ins Match. Und so entwickelte sich auch das Spiel: Rot-Weiß übernahm die Initiative, die DJK versuchte zunächst einmal, einen Gegentreffer zu verhindern. Doch Mitte der ersten Halbzeit war es passiert: Sulzbach ging in Führung. Nun war Neuweiler gezwungen aktiver zu werden und mehr nach vorne zu spielen. Dies gelang schließlich und Dieter Staub erzwang mit seinem zweiten Turniertor den Ausgleich. So musste die Entscheidung über den Turniersieg im Siebenmeterschießen fallen. War es während in der regulären Spielzeit schon spannend, so entwickelte sich dieses ?shoot-out? zu einem wahren Krimi. Zunächst verschoss Sulzbach und Dirk Rohe verwandelte für die DJK. Danach verschoss RW Sulzbach erneut, aber auch Wolfgang Kuntz zielte daneben. Den dritten Siebenmeter verwandelte RW Sulzbach, Oliver Reiter scheiterte für die DJK. Die folgenden Siebenmeter wurden für Sulzbach und für die DJK durch Dieter Staub verwandelt. Sulzbach scheiterte daraufhin erneut, aber auch Harald Fichter auf Seite der DJK patzte. Danach ging es mit je einem weiteren Schützen bis zur Entscheidung. Jetzt konnte jeder Fehlschuss das Aus bedeuten. Sulzbach traf, Dirk Rohe für die DJK auch. Sulzbach traf auch im zweiten Versuch, aber auch Wolfgang Kuntz konnte den zweiten Siebenmeter verwandeln. Als Sulzbach erneut verschoss, behielt Oliver Reiter die Nerven und erzielte den umjubelten Siegtreffer. Letztendlich behielt damit Neuweiler das bessere Ende für sich, nicht zuletzt weil Torhüter Harald Fichter drei (!) Siebenmeter der Sulzbacher Mannschaft parieren konnte. Hallenstadtmeister für AH-Mannschaften 2007 wurde damit die DJK Neuweiler, die dies gebührend mit ihren Fans feierte. Der Wanderpokal ziert nun für ein Jahr das Clubheim der DJK. Die Stadtmeisterschaft war wohltuend fair verlaufen und die ausgezeichneten Schiedsrichter Alexander Stolz und Sascha Arand hatten keine Mühe mit der Spielleitung.