Sie sind hier: Fußball AH / Saison 06 / Spielberichte 06 / 
24.9.2017 : 12:31

AH-Jahresversammlung mit Neuwahlen am 19.11.2006

In angenehmer Atmosphäre fand die Jahresversammlung der AH-Abteilung der DJK Neuweiler am 19.11.2006 im Gasthaus Sauer statt. Rund ein Drittel der Abteilungsmitglieder hatte sich eingefunden, um die Weichen für die nächsten beiden Jahre zu stellen. In ihren Berichten konnten Abteilungsleiter, Spielführer, Spielleiter, Kassierer und Organisationsleiter nur Positives berichten. Nach einer kurzen Diskussion wählte die Versammlung Wolfgang Kuntz zum Wahlleiter, dessen Antrag auf Entlastung des Vorstandes einstimmig zugestimmt wurde. So stand den Vorstandsneuwahlen nichts mehr im Wege. Zum 1. Vorsitzenden und damit Abteilungsleiter wurde Otmar Wolf im Amt bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt Michael Trenz. Als Spielleiter wird auch künftig Hans Maus verantwortlich sein. Zum 1. Spielführer wurde Manfred Neuer gewählt, ihm wird Dirk Rohe als Stellvertreter zur Seite stehen. Rolf Müller, dem eine tadellose Kassenführung bescheinigt wurde, wird weiterhin die Finanzen verwalten. Dem Organisationsausschuss unter der Führung von Michael Trenz gehören zukünftig Peter Kehl, Rolf Müller und Thomas Matheis an. Zu Schriftführern wurden Manfred Neuer und Wolfgang Kuntz bestimmt, während Michael Trenz bis 2008 als Trikotwart tätig sein wird. Den neuen Betreuerstab bilden Edwin Bickelmann und Peter Kehl.  Am 17.12.2006 nimmt die Mannschaft an einem Hallenturnier im Sportzentrum Sulzbach teil. Weitere Hallenturniere werden am 27.1. und 24.2.2007 bestritten, bevor am 3.3.2007 die Hallenstadtmeisterschaft ansteht. Zwischen dem 10.3. und 3.11.2007 werden voraussichtlich 27 Feldspiele ausgetragen. Das traditionelle AH-Sportfest findet am 8.9.2007 statt. Auch sind im gesellschaftlichen Bereich wieder einige Aktivitäten wie Kegelabend, Heringsessen, Tennisturnier u. ä. geplant. Abschließend gab Otmar Wolf der Hoffnung Ausdruck, dass die Abteilung auch in den nächsten Jahren auf ein erfolgreiches Wirken zurückblicken kann.

04.11.06: DJK Neuweiler - UFC Wacker

Das Spiel fiel aus, da der Gegner wegen Spielermangels absagte.

30.10.06: SV St. Ingbert - DJK Neuweiler; 2 : 5 (2 : 1)

Spiel gedreht

Die Aufgabe beim SV St. Ingbert wurde mit Bravour gelöst. Zwar sah es zunächst nicht danach aus, als ob hier ein Blumentopf zu gewinnen wäre, doch das Ende war umso erfreulicher. Die starke Mannschaft des SV begann zielbewusst und schnürte die DJK regelrecht ein, als diese noch versuchte, mit dem feuchten Rasen des Mühlwaldstadions klar zu kommen. So gingen die Gastgeber binnen acht Minuten durch zwei Distanzschüsse mit 2:0 in Führung. Danach begann sich das Spiel langsam, aber sicher zu drehen, weil die Einheimischen eine harte, einem AH-Spiel nicht angemessene Gangart anschlugen. Daraus resultierten im Verlauf der Partie mehrere gelbe Karten und drei Foulelfmeter, die allesamt von Helmut Schmitt verwandelt wurden. Den ersten nutzte der Schütze noch vor der Pause mit etwas Glück zum Anschlusstreffer. Die zweite Hälfte gehörte dann vollends den Gästen, die kurz nach der Pause durch den zweiten Elfer zum Ausgleich kamen. Klug ließ man den Gegner kommen und nutzte den Freiraum geschickt für gefährliche Konter. St. Ingberts Spieler machten ihrem Unmut Luft und damit ihr bisheriges gutes Spiel kaputt. Addi Bost im Tor hatte nur noch wenig zu tun, während Oliver Reiter in seinem ?Heimspiel? (er wohnt in St. Ingbert) zweimal zuschlug. Zwischen den beiden Treffern des Sturmführers lag noch der dritte Elfmeter von Helmut Schmitt. So wandelte die Mannschaft einen Pausenrückstand in einen klaren Sieg um, der auch in dieser Höhe verdient war und durch das konzentrierte Auftreten möglich wurde.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Zimmer, J. Matheis - A. Matheis, Schmelzer, Neuer (36. Trenz) Staub, Schmitt - Reiter, Mathieu (36. Hentze)

Torfolge:

1:0 (12.), 2:0 (20.), 2:1 (25./FE) Schmitt, 2:2 (40./FE) Schmitt, 2:3 (55.) Reiter, 2:4 (65./FE) Schmitt, 2:5 (68.) Reiter

 

14.10.06: DJK Neuweiler - DJK Bildstock; 6 : 3 (4 : 2)

Torreigen

Die ?Bildstocker Woche? endete mit dem Heimspiel gegen den Namensvetter vom ?Kallenberg?. Schon früh (3.) begann der Torreigen und zunächst war offen, welche Mannschaft den Platz als Sieger verlassen würde. Doch die Gastgeber kamen immer besser ins Spiel, weil sie in Dieter Staub den Spieler hatten, der, trotz einer leichten Verletzung, geschickt die Fäden im Mittelfeld zog. Zwar gingen die Gäste zweimal in Führung, doch ließ sich Neuweiler durch die Rückstände nicht beirren, glich immer wieder aus und schoss bis zur Halbzeitpause sogar einen beruhigenden Vorsprung heraus. Im zweiten Abschnitt versuchte Bildstock schnell den Anschlusstreffer zu markieren, doch die Einheimischen hielten den Angriffen stand und nutzten ihrerseits den Freiraum zum Kontern. Neuweiler legte noch zweimal nach und kam durch den wiedereingewechselten Rolf Murach zu einem kuriosen Tor, als ihn Bildstocks Torhüter anschoss.  Lediglich in der Schlussphase musste Addi Bost noch einmal hinter sich greifen und einen unnötigen Gegentreffer hinnehmen. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach (36. Zimmer), Mathieu - Scussel, Schmelzer, T. Matheis, Staub, Hentze (36. Neuer) - Reiter, Kuntz

Torfolge:

0:1 (3.), 1:1 (6.) Staub, 1:2 (14.), 2:2 (21.) Reiter, 3:2  (30.) T. Matheis, 4:2 (35.) Reiter, 5:2 (47.) Murach, 6:2 (65.) Staub, 6:3 (69.)

07.10.06: Hellas Bildstock - DJK Neuweiler; 3 : 2 (0 : 1)

Niederlage kurz vor Schluss

Eine bittere Niederlage musste die DJK Neuweiler auf dem Kunstrasenplatz in Bildstock hinnehmen. Bitter insofern, als dass im diffusen Licht der  Abenddämmerung (die Gastgeber wollten wohl die Flutlichtkosten sparen) dem ansonst gut leitenden Schiedsrichter der Durchblick fehlte und er einen unberechtigten Freistoss verhängte, der die Elf vom Hoferkopf letztendlich auf die Siegerstraße brachte. Zuvor boten beide Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel, das zunächst Hellas mit leichten Vorteilen sah. Doch Neuweiler kam zusehends besser ins Spiel und erzielte nach einer Ecke von Schmitt den Führungstreffer durch Kuntz per Kopf. Bildstock war sichtlich beeindruckt, konnte aber bis zum Wechsel keine Ergebniskorrektur erzielen. Es dauerte im zweiten Durchgang nur fünf Minuten, bis die Platzherren durch einen berechtigten Foulelfmeter (Scussel hatte seinen Gegenspieler regelwidrig behindert) zum Ausgleich kamen. Danach plätscherte das Spiel dahin und beide Teams waren wohl mit dem Unentschieden zufrieden. Vier Minuten vor dem Ende schien die Begegnung dann dennoch entschieden, als Dieter Staub nach einer schönen Kombination die erneute Führung der Gäste erzielte. Doch schon im Gegenzug gelang Bildstock durch den bereits erwähnten unberechtigten Freistoss der erneute Ausgleich. Und es kam noch schlimmer: In der Schlussminute nutzten die Hausherren die letzte Chance zum Siegtreffer und revanchierten sich für die erlittene 0:6-Schlappe aus dem Hinspiel.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach, Scussel - Schmelzer, Schmitt, A. Matheis, Staub, Mathieu (54. Trenz) - Reiter (45. Hentze), Kuntz

Torfolge:

0:1 (20.) Kuntz, 1:1 (40.), 1:2 (66.) Staub, 2:2 (67.), 3:2  (70.)

30.09.06: DJK Neuweiler - TuS Rentrisch; 4 : 0 (0 : 0)

In Unterzahl gesiegt

Nachdem es unter der Woche zahlreiche Absagen gegeben hatte, standen zu diesem Spiel nur elf Akteure zur Verfügung. Schon vor Spielbeginn war klar, dass die Mannschaft in der 2. Halbzeit nur noch aus zehn Spielern bestünde, da unser linker Verteidiger aus beruflichen Gründen früher weg musste. Zu allem Überfluss verletzte sich Hans Maus schon nach wenigen Minuten, hielt aber (humpelnd) bis zehn Minuten vor dem Ende durch (Bravo Hans!). Unter diesen denkbar ungünstigen Voraussetzungen begann das Spiel gegen einen Gegner, den man in der Vergangenheit klar beherrschte, jedoch in der ersten Halbzeit sich immer schwer tat. Und so war es auch diesmal. Beide Mannschaften hatten Möglichkeiten zur Führung, doch die einen spielten zu umständlich und die anderen glücklos. Der Blick in Richtung zweiter Durchgang verhieß allerdings für die DJK nichts Gutes. Doch es kam ganz anders: Gerade in Unterzahl entwickelte die Mannschaft einen Kampfgeist, der selten zuvor gesehen war. Als Dieter Staub in der 45. Minute Neuweiler in Führung brachte, gab dies dem Team einen weiteren Schub. Innerhalb von acht Minuten versetzte dann Oliver Reiter den Rentrischern mit einem astreinen Hattrick den endgültigen k.o.

Aufstellung:

Bost - Maus - A. Matheis, Scussel - Schmelzer, Schmitt, T. Matheis, Staub, Neuer - Reiter, Kuntz

Torfolge:

1:0 (45.) Staub, 2:0 (50.), 3:0 (52.) und 4:0 (58.) alle Reiter

23.09.06: DJK Elversberg - DJK Neuweiler; 1 : 3 (0 : 1)

Sieg an der Kaiserlinde

Für die DJK Neuweiler ist die Reise an die ?Kaiserlinde? in den letzten Jahren immer eine Erfolgstour. So wurde auch diesmal der Namensvetter aus Elversberg klar bezwungen. Allerdings gibt das Ergebnis keinen Aufschluss darüber, mit welcher Überlegenheit Neuweiler den Gegner beherrschte. Von der ersten Minute an dominierten die Gäste und hatten ein Fülle von hochkarätigen Chancen. Als Helmut Schmidt in der Anfangsphase per Handelfmeter die Führung erzielte, schien ein Schützenfest bevorzustehen. Doch in der Folgezeit scheiterten Stefano Scussel, Thomas Matheis und Dieter Staub ein ums andere mal. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Manfred Neuer einen Ball an die Querlatte und vergab wenig später aus aussichtsreicher Position. Im zweiten Abschnitt knüpfte man da an, wo man aufgehört hatte. Dieter Staub schloss einen schönen Sololauf mit dem 2:0 ab, doch schon im Gegenzug konnten die Gastgeber verkürzen. Neuweiler tat sich nach wie vor schwer. Für die endgültige Entscheidung sorgte in der 54. Minute Manfred Neuer. Helmut Schmidt setzte sich bravourös am rechten Flügel durch, passte zurück an die Strafraumgrenze, von wo aus der Kapitän den Ball in die Maschen jagte. Fazit: Bei konsequenter Ausnutzung der Torchancen hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können, ja müssen.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach, J. Matheis - Zimmer, Schmelzer, Schmidt, T. Matheis, Staub - Neuer, Scussel  (36. Mathieu)

Torfolge:

0:1 (7.), Schmidt, 0:2 (45.) Staub, 1:2 (47.), 1:3 (54.) Neuer

16.09.06: DJK Neuweiler - SV Oberwürzbach; 2 : 2 (0 : 0)

Gerechtes Remis

Nach einer grausigen Vorstellung beider Mannschaften trennte man sich gerecht unentschieden. Einen Sieger hätte die Partie auch nicht verdient gehabt. Das Team um den sechsfachen Nationalspieler Wolfgang Seel suchte die schnelle Führung, doch das DJK-Abwehrbollwerk hielt dagegen. Torchancen waren hüben wie drüben Mangelware, das Hauptgeschehen spielte sich im Mittelfeld ab. Auch nach dem Wechsel änderte sich zunächst nicht viel. Oberwürzbach versuchte mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, Neuweiler suchte sein Glück mit Weitschüssen. Die letzten zwanzig Minuten hatten es dann in sich: Unmittelbar nach der bis dahin größten DJK-Chance gingen die Gäste in Führung. Aber die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Kuntz sorgte nach einem Abpraller für den Ausgleich. Der SVO wollte unbedingt den Sieg und der schien nach knapp einer Stunde in greifbare Nähe zu rücken, denn er ging erneut in Führung. Doch Neuweiler gab nicht auf und versuchte alles, um die drohende Niederlage zu verhindern. Wenige Minuten vor dem Ende gelang Jörg Matheis nach Flanke von Roland Mathieu mit einem Kopfball der verdiente Ausgleich.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach, J. Matheis - Zimmer, Schmelzer, Schmidt, T. Matheis (36. Hentze, 60. Trenz) Neuer (36. Mathieu) - Kuntz, Scussel

Torfolge:

0:1 (50.), 1:1 (54.) Kuntz, 1:2 (59.), 2:2 (67.), J. Matheis

09.09.06: DJK Neuweiler - FC Neuweiler; 2 : 3 (1 : 1)

Niederlage in letzter Sekunde

Das ?Derby?, das auf dem neuen Kunstrasenplatz in Altenwald im Rahmen des dortigen AH-Sportfestes stattfand, hatte im FC Neuweiler einen mehr als glücklichen Sieger. In einer ausgeglichenen Partie hatten die ?Blauen? zunächst spielerische Vorteile, die DJK jedoch die besseren und klareren Torchancen. Kuntz, Reiter und Matheis verpassten gute Möglichkeiten und das erste Tor gelang dem FC. Danach scheiterte Schmidt knapp mit einem Fernschuss. Kurz vor dem Halbzeitpfiff legte Reiter für Kuntz auf: Ausgleich! Die ?Grünen? kamen hochmotiviert aus der Pause und setzten das FC-Tor gleich unter Druck. Zunächst konnte der Torhüter noch einen Schuss von Neuer (41.) unter Kontrolle bringen, doch gegen eine feine Einzelleistung in der gleichen Minute von Schmidt war er machtlos. Große Aufregung herrschte dann in der 46. Minute, als der FC Neuweiler durch ein irrreguläres Tor zum Ausgleich kam. Um überhaupt an den Ball zu kommen, stieß der Club-Angreifer DJK-Verteidiger Stefano Scussel mit beiden Händen zu Boden und bugsierte den Ball ins Tor. Diese Regelwidrigkeit wurde vom schwachen Schiedsrichter nicht geahndet. Schließlich kam der Lokalrivale quasi mit dem Abpfiff zum glücklichen Siegtreffer. Allerdings tragen die Stürmer der DJK auch ein bisschen Mitschuld an diesem Resultat, denn wiederum wurden beste Möglichkeiten nicht genutzt.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach, Scussel (47. Mathieu) - Zimmer, Maus, Schmidt, T. Matheis, Neuer (42. Hentze) - Kuntz, Reiter

Torfolge:

0:1 (15.), 1:1 (34.) Kuntz, 2:1 (41.) Schmidt, 2:2 (46.), 2:3 (70.)

02.09.06: Ergebnisse Alte Herren - Sportfest DJK Neuweiler

14.05 - 14.55 Uhr:   TuS Rentrisch      -   SV Oberwürzbach      1 : 1  ( 3 : 4 )

15.00 - 15.50 Uhr:   TuS Herrensohr   -   FV Fischbach              1 : 1  ( 5 : 3 )

15.55 - 16.45 Uhr:   DJK Elversberg    -   Borussia  Spiesen      0 : 0  (4 : 2 )

18.00 - 18.50 Uhr:   SV Göttelborn      -   SV Elversberg           3 : 0

18.55 - 19.45 Uhr:   Hellas Bildstock    -   Viktoria St. Ingbert   3 : 3  ( 7 : 8 )

26.08.06: DJK Neuweiler - Rot Weiß Sulzbach; 4 : 2 (1 : 0)

3. Platz in der Stadtmeisterschaft

Im Rahmen des geänderten Stadtmeisterschaftsmodus kam es in Schnappach zu einer Neuauflage des Finales aus dem Jahre 2003. Beide Mannschaften begannen zerfahren und man merkte den DJK-Kickern die lange Sommerpause an. Doch mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie merklich besser. Neuweiler erarbeitete sich mehr und mehr Vorteile und kam zwangsläufig in der 27. Minute zur verdienten Führung durch Reiter, der allerdings zuvor zwei ?dicke? Chancen ungenutzt ließ. Die zweite Halbzeit hatte gerade begonnen, Neuweiler wirkte noch etwas unsortiert, als die Rot-Weißen überraschend den Ausgleich erzielten. Doch schon im Gegenzug gelang erneut Oliver Reiter das 2:1, dem er sieben Minuten später das 3:1 folgen ließ. Die endgültige Entscheidung besorgte Wolfgang Kuntz mit seinem 13. Saisontreffer nach fünfzig Minuten. Sulzbach mühte sich um Ergebniskorrektur und kam kurz vor dem Ende zum zweiten Treffer. Auch Neuweiler hatte noch Möglichkeiten, doch die eingewechselten Stürmer handelten zu eigensinnig. Der Sieg geht in Ordnung, weil die ?Grünen? das homogenere Team aufbieten konnten.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach, Scussel (47. Fichter) - Schmelzer, J. Matheis, Schmidt, T. Matheis, Staub (51. Neuer) - Kuntz (50. Risch), Reiter (50. Hentze)

Torfolge:

1:0 (27.) Reiter, 1:1 (38.), 2:1 (39.) und 3:1 (46.) Reiter, 4:1 (50.) Kuntz, 4:2 (65.)

22.07.06: DJK Neuweiler - SV St. Ingbert

Das Spiel, das im Rahmen des Vereinssportfestes stattfand, wurde von den Sportkameraden des SV St. Ingbert kurz vor Spielbeginn abgesagt, da aufgrund einer äußerst kurzfristigen Reglementierung der Stadt Sulzbach die Spiele auf dem frisch sanierten Rasen limitiert waren und daher das Spiel der Alte Herren auf dem Hartplatz stattfinden sollte, was vom SV St. Ingbert nicht akzeptiert wurde!

15.07.06: DJK Neuweiler - SC Bruchhof

Wegen Spielermangels wurde das Spiel vom SC Bruchhof abgesagt

08.07.06: DJK Neuweiler - SC Heiligenwald

Wegen Spielermangels wurde das Spiel vom SC Heiligenwald abgesagt

01.07.06: DJK Neuweiler - DJK Bildstock; 3 : 1 (2 : 0)

Olli trifft wieder!

Beim Sportfest des FV Fischbach kam es zu diesem interessanten Vergleich zwischen den Namensvettern. Trotz brütender Hitze zeigten beide Mannschaften ein recht passables Spiel, dass Neuweiler zunächst mit leichten Feldvorteilen sah. Mit zunehmender Spieldauer kam aber die Elf vom Hoferkopf besser ins Spiel, die Tore erzielten aber die ?Hofer?. So in der 14. Minute, als ?Olli? Reiter einen weiten Pass von Neuer aufnahm und mit Hilfe des Bildstocker Schlussmannes die Führung erzielte. Zehn Minuten später war es erneut Reiter, der nach einem verwirrenden Kombinationsspiel zwischen Kuntz, Matheis und Staub den Ball in die Maschen ?donnerte?.Im zweiten Durchgang geriet Neuweiler zusehends unter Druck, denn Konzentration und Kondition ließen so langsam nach. Dennoch war man durch Konter immer gefährlich und hatte auch gute Möglichkeiten. Allerdings liefen die Angreifer ein ums andere mal ins Abseits. Mit einem Distanzschuss gelang den Bildstockern der Anschlusstreffer und danach setzten sie alles auf eine Karte. Kurz vor dem Ende schloss Dieter Staub einen erneuten Konterangriff mit einem Heber aus gut 20 m ab und sicherte so  den verdienten Sieg.

Aufstellung:

Fichter - Rohe - Murach, Scussel (31. Hentze) - Schmelzer, Trenz, A. Matheis, Staub, Neuer - Kuntz, Reiter

Torfolge:

1:0 (14.) und 2:0 (24.) jeweils Reiter, 2:1 (49.), 3:1 (58.) Staub

24.06.06: SF Heidstock - DJK Neuweiler

Das Spiel wurde wegen des WM-Spiels der deutschen Mannschaft im Vorfeld bereits abgesagt.

17.06.06: SV Göttelborn - DJK Neuweiler; 1 : 1 (1 : 0)

Remis zum Abschluss der Englischen Woche

Am Ende einer strapaziösen Woche kam die DJK auf der ?Höh?, wie Göttelborn auch im Volksmund genannt wird, zu einem verdienten Unentschieden. Die Mannschaft brauchte einige Zeit, bis sie in die Gänge kam. Denn die Gastgeber legten mächtig los und gingen schon früh (8.) in Führung. Zunächst musste man eine neuerliche Niederlage befürchten, doch das Team kämpfte sich bravourös ins Spiel zurück, erarbeitete sich einige Torchancen und war schon in der ersten Halbzeit dem Ausgleich nahe. Oliver Reiter, der in diesem Jahr trotz bester Chancen an permanenter Ladehemmung leidet, schaffte es nicht, das Runde in das Eckige zu bringen. Das gelang dann allerdings in der 51. Minute Andreas Matheis, der das verdiente Unentschieden herstellte. Ein sicherer Rückhalt war Harald Fichter im DJK-Tor, der den verletzten Addi Bost hervorragend vertrat.

Aufstellung:

Fichter - Rohe - Murach, Scussel - Schmelzer, Maus, Trenz, T. Matheis, A. Matheis - Reiter, Neuer (31. Hentze),

Torfolge:

1:0 (8.), 1:1 (51.) A. Matheis

15.06.06: DJK Neuweiler - SV Auersmacher; 0 : 4 (0 : 2)

Trofeo Karlsberg sorgte für Verspätung

Die Anfahrt zum Sportfest des ?Polizei SV? wurde für Neuweilers Mannschaft zur Nervenprobe. Durch ein Junioren-Straßenradrennen in Saarbrücken war die Zufahrt zum Wackenberg gesperrt und so stand mehr als die halbe Mannschaft im Stau. Drei Spieler stießen erst zum Team, als das Spiel schon begonnen hatte. Damit war schon jede Menge Konfusion vorprogrammiert, weil im weiteren Spielverlauf etliche Wechselaktivitäten zu verzeichnen waren. Auersmacher war die erwartet starke Elf, die auf Grund ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit verdient, allerdings zu hoch gewann. Zeitweise spielte Neuweiler gefällig, vergaß aber leider Tore zu erzielen. In der 2. Halbzeit musste Harald Fichter den verletzten Addi Bost im Tor ersetzen.

Aufstellung:

Bost - Fichter - Kuntz, Hentze, Maus, Neuer, Trenz, T. Matheis, Schmidt - Reiter, Rohe sowie die drei Gastspieler Düpre, Müller und Schiel, denen wir für ihre Aushilfsbereitschaft noch einmal herzlich danken.

Torfolge:

0:1 (12.), 0:2 (27.), 0:3 (41.), 0:4 (59.)

10.06.06: DJK Neuweiler - TuS Herrensohr; 3 : 0 (2 : 0)

Kaltnaggisch bezwungen

Auf dem Kunstrasenplatz in Bildstock kam es beim Sportfest der ?Hellas 05? zu diesem interessanten Vergleich. Das DJK-Team war glänzend aufgelegt und profitierte enorm von der Rückkehr des bisher im Aktivenbereich spielenden Dieter Staub. Nach etlichen Niederlagen gegen die Elf vom ?Herrensohrer Weg? gelang endlich wieder ein Sieg. Von der ersten Minute an konnte Neuweiler eine leichte Feldüberlegenheit verbuchen, die sich auch im weiteren Spielverlauf in Toren ausdrückte. Zwar benötigte man dazu zunächst die Hilfe des Herrensohrer Schlussmannes, der einen relativ harmlosen Schuss von Wolfgang Kuntz durch Hände und Beine passieren ließ. Gegen die Tore zwei und drei war er jedoch machtlos. Herrensohr hatte in der ersten Hälfte eine Riesenmöglichkeit, doch Addi Bost parierte glänzend. Ansonsten spielten die ?Grünen? ihren Stiefel herunter und waren jederzeit Herr der Lage.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach, Scussel (35. Fichter), A. Matheis - Schmelzer, Trenz, Schmitt, Staub - Kuntz (45. Neuer), Reiter (35. Hentze)

Torfolge:

1:0 (22.) Kuntz, 2:0 (34.) Schmitt, 3:0 (45.) Kuntz

27.05.06: DJK Neuweiler - ASC Dudweiler; 3 : 0 (1 : 0)

Unspektakulär

Beim AH-Sportfest des SC Friedrichsthal kam die DJK Neuweiler zu einem unspektakulären Sieg im Stadion ?Am Franzenschacht? gegen die Vertretung des ASC Dudweiler. Die Mannschaft vom ?Brennenden Berg? war den ?Grünen? in allen Belangen unterlegen. Addi Bost im DJK-Tor verlebte einen geruhsamen Nachmittag, musste in der ersten Halbzeit lediglich vier Rückgaben weiterleiten und sah sich in der 47. Minute nur einer kritischen Situation gegenüber, als Dudweiler nach klarer Abseitsposition zur einzigsten Möglichkeit im gesamten Spiel kam. Der Ball strich nach schwachem Schuss am langen Pfosten vorbei. Das trotz der großen Feldüberlegenheit der Sieg nicht höher ausfiel, lag einerseits an den schwierigen Platzverhältnissen, aber auch sicherlich an der umständlichen Spielweise der Neuweiler Mannschaft. Während der Führungstreffer durch Klaus Schmelzer nach einer feinen Einzelleistung zustande kam, brauchten die beiden anderen Torschützen nur noch ?abzustauben?.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach (31. Scussel), A. Matheis - Schmelzer, Fichter, T. Matheis, Trenz, Schmidt - Kuntz (31. Hentze), Neuer (31. Maus)

Torfolge:

1:0 (5.) Schmelzer, 2:0 (50.) Hentze, 3:0 (53.) Scussel

20.05.06: DJK Neuweiler - TuS Jägersfreude

Das Spiel wurde vom TuS Jägersfreude wegen Spielermangels abgesagt!

13.05.06: DJK Neuweiler - UFC Wacker; 4 : 3 (2 : 2)

Mühsam, mühsam

Nach einem grottenschlechten Kick konnte die Parole nur heißen: Hauptsache gewonnen! Gegen den Universitäts-Fussball-Club ?Wacker? aus der Landeshauptstadt tat sich das zwangsläufig umformierte Team der DJK äußerst schwer. Die Gäste spielten munter drauf los und wollten mit einfachsten Mitteln zum Erfolg zu kommen. Wo der Ball war, war immer mindestens ein Wacker-Akteur, der versuchte, das Spielgerät dorthin zu bugsieren, wo es für die eigene Mannschaft den geringsten Schaden anrichten konnte. Neuweiler fand kein passendes Mittel gegen diese unkonventionelle Art und so geriet die Abwehr ein ums andere Mal in Schwierigkeiten. Im Mittelfeld waren allenfalls Einzelaktionen zu bewundern und im Sturm wehte nur ein laues Frühlingslüftchen. Dass es dennoch zum Sieg reichte, ist dem dreifachen Torschützen Helmut Schmitt zu verdanken. Eines jedoch muss den ?Uni-Kickern? allerdings bescheinigt werden: Sie waren lauf- und kampffreudig und verlangten den Einheimischen bis zur Schlussminute so einiges ab.

Aufstellung:

Maus - J. Matheis - Murach, Scussel - Hentze, Schmelzer, Fichter, T. Matheis, Schmitt,  - Kuntz, Reiter

Torfolge:

0:1 (12.), 1:1 (15.) Kuntz, 2:1 (24.) Schmitt (FE), 2:2 (29.), 3:2 (47.) Schmitt, 3:3 (59.), 4:3 (66.) Schmitt

06.05.06: DJK Neuweiler - Vikt. St. Ingbert; 1 : 2 (0 : 2)

Erste Niederlage seit Oktober 2005

Nach elf Spielen ohne Niederlage seit dem 8. Oktober letzten Jahres hat es die DJK Neuweiler nun erwischt. Gegen die Viktoria aus St. Ingbert unterlag man knapp. Die Niederlage war unglücklich, unnötig, aber irgendwo verdient. Die DJK-Akteure hatten sich diesen Misserfolg selbst zuzuschreiben. Über weite Strecken war man feldüberlegen, hatte zahlreiche Torchancen, die kläglich vergeben wurden. Erst in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste Möglichkeiten. Allerdings stand es zu diesem Zeitpunkt schon 0:2 nach einem Elfmetergeschenk des Schiedsrichters und einem eklatanten Missverständnis in der Abwehr. Im zweiten Durchgang machte Neuweiler mehr und mehr auf und so kam die Elf aus dem ?Betzental? folgerichtig zu Chancen. Lediglich kurz vor Schluss gelang Kuntz der verdiente Anschlusstreffer, der allerdings zu spät kam, um wenigstens ein Remis zu erreichen und weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach, Scussel (36. Hentze) - Schmelzer, A. Matheis (36. Fichter), T. Matheis, Schmidt, Neuer (36. Maus) - Kuntz, Reiter

Torfolge:

0:1 (22.), 0:2 (30.), 1:2 (68.) Kuntz

29.04.06: FV Fischbach - DJK Neuweiler; 1 : 2 (1 : 1)

Kampf war Trumpf

In einer kampfbetonten und beiderseits von viel Laufarbeit geprägten Partie behielt die DJK knapp, aber verdient mit 1:2 die Oberhand. In diesem Spiel war aufgrund der guten Deckungsarbeit der Fischbacher kaum Gelegenheit zum gewohnten Kombinationsspiel der DJK, doch hatte andererseits Fischbach während der 70 Minuten keine klare herausgespielte Torchance. Die DJK ging in der 23. Minute durch einen Halb-Volleyschuss von Wolfgang Kuntz aus kurzer Distanz in Führung, musste aber kurz vor der Pause durch einen Freistoß der Fischbacher den Ausgleich hinnehmen. Ein sehenswerter 25-Meter-Schuss von Helmut Schmitt in der 50. Minute brachte schließlich die Entscheidung in dieser guten AH-Begegnung. Die Serie der AH bleibt damit bestehen, so dass der beste Saisonstart der AH seit vielen Jahren perfekt ist.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach, Jörgsche - Matheis A., Scussel (36. Min Hentze), Fichter, Schmitt, Trenz - Kuntz, Matheis T. (52. Min Maus)

Torfolge:

0:1 (23. Min) Kuntz, 1:1 (30. Min), 1:2 (50. Min) Schmitt

22.04.06: DJK Neuweiler - Polizei SV Saarbrücken; 3 : 1 (2 : 1)

Arbeitssieg setzt Serie fort

Ohne Glanz setzte sich die DJK Neuweiler in einer schwachen Partie gegen den Polizeisportverein Saarbrücken durch und blieb damit im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Vom Anpfiff weg dominierten die Einheimischen die Begegnung ohne jedoch spielerische Akzente zu setzen. Teilweise wurde umständlich kombiniert und Chancen waren nur Zufallsprodukte. Die Gäste hingegen konnten keine Tormöglichkeiten verbuchen und waren im Angriff relativ harmlos. Nach gut einer Viertelstunde (16.) erzielte Oliver Reiter den Führungstreffer aus abseitsverdächtiger Position. Nun schien alles seinen geregelten Lauf zu nehmen, denn schon sechs Minuten später erhöhte Helmut Schmitt mit sattem Rechtsschuss von der Strafraumgrenze aus auf 2:0. Doch damit war die erste Halbzeit noch nicht beendet, denn kurz vor der Pause kam der PSV nach einem krassen Abwehrschnitzer der Gastgeber zum glücklichen Anschlusstreffer. Im zweiten Abschnitt hatte Neuweiler etliche Möglichkeiten zu verzeichnen, doch sie wurden entweder überhastet oder aber auch kläglich vergeben. Nachdem erneut Schmidt nach schöner Einzelleistung auf 3:1 erhöhte, dezimierten sich die Gäste auf Grund einer roten und einer gelb-roten Karten selbst und hatten in Unterzahl erst recht keine Chance mehr zur Ergebniskorrektur.

Aufstellung:

Bost - Rohe - A. Matheis, Murach - Schmelzer, Trenz (36. Hentze), T. Matheis, Schmitt, Neuer (36. Scussel) - Kuntz (36. Fichter), Reiter

Torfolge:

1:0 (16.) Reiter, 2:0 (22.) Schmitt, 2:1 (35.), 3:1 (60.) Schmitt

08.04.06: DJK Neuweiler - Hellas Bildstock; 6 : 0 (4 : 0)

Ein halbes Dutzend

Erneut gab es einen deutlichen DJK-Sieg, der auf jeden Fall höher zu bewerten ist, als der Erfolg   des letzten Wochenendes. Denn mit Hellas Bildstock stellte sich eine spielstarke Mannschaft am ?Koppshaus? vor, gegen die es in den letzten Jahren kaum etwas zu holen gab. Neuweiler begann konzentriert und diszipliniert und kam bereits in der 6. Minute durch einen Freistoß von Helmut Schmidt zur 1:0-Führung. Zwischen der 11. und der 19. Minuten legten zweimal Kuntz und erneut Schmidt drei weitere Treffer zur beruhigenden Pausenführung der Gastgeber nach. Zwischendurch hatten die Gäste immer wieder Möglichkeiten einer Ergebniskorrektur. Nach der Pause verflachte die Partie zusehends. Die meisten Aktionen spielten sich nun im Mittelfeld ab und Hellas versuchte durch Distanzschüsse zum Erfolg zu kommen. Neuweiler tat nicht mehr als nötig, hatte aber in der Schlussphase wieder vermehrt Torchancen, von denen zwei durch Hentze und wiederum Kuntz zum Endstand genutzt wurden.

Aufstellung:

Bost - Rohe - Scussel, J. Matheis - Schmelzer, Maus, Trenz, T. Matheis, Schmidt - Kuntz, Neuer (36. Hentze)

Torfolge:

1:0 (6.) Schmidt, 2:0 (11.) und 3.0 (15.) Kuntz, 4:0 (19.) Schmidt, 5:0 (61.) Hentze, 6:0 (65.) Kuntz

01.04.06: DJK Neuweiler - SV Elversberg; 9 : 3 (5 : 1)

Alle Neune 

Kegler freuen sich, wenn ?Alle Neune? fallen. Bei Fußballern hält sich die Freude über neun Gegentore wohl eher in Grenzen. Dennoch konnten die Gäste von der ?Kaiserlinde? damit zufrieden sein, denn das Ergebnis hätte gut und gerne leicht zweistellig ausfallen können. Und dabei begann es für die Spielvereinigung verheißungsvoll, als sie in der 8. Minute in Führung ging. Neuweiler tat sich zunächst schwer und benötigte die Mithilfe eines gegnerischen Verteidigers, der zum Ausgleich seinem Keeper keine Chance ließ. Danach ging es dann aber Schlag auf Schlag. Bis zur Pause legten die Gastgeber noch viermal nach. Auch nach dem Wechsel war die DJK das bessere Team. Elversberg gab sich so langsam auf und hatte es nur seinem vorzüglichen Torhüter zu verdanken, dass das Debakel nicht noch größer wurde. Und trotzdem fielen vier weitere Tore für die Heimmannschaft und auf Grund von Schludrigkeiten in der Abwehr kamen auch die Gäste noch zu zwei weiteren Treffern, von denen eins sehenswert durch unseren Spieler Oliver Reiter erzielt wurde, der bei den Gästen, die verletzungsbedingt dezimiert waren, aushalf!

Aufstellung:

Bost - Rohe (36. Min Hentze) - Scussel, J. Matheis - Schmelzer, Fichter, A. Matheis, T. Matheis, Schmitt - Kuntz, Neuer (36. Maus)

Torfolge:

0:1 (8.), 1:1 (12.) Eigentor, 2:1 (20.) und 3:1 (23.) Schmidt, 4:1 (26.) und 5:1 (30.) Kuntz, 5:2 (45.), 6:2 (50.) Fichter, 7:2 (60.) Kuntz, 7:3 (62.), 8:3 (65.) A. Matheis, 9:3 (70.) Hentze

25.03.06: DJK Neuweiler - Borussia Spiesen; 1 : 0 (1 : 0)

Kuntz-Tor sicherte Sieg

Dass neue Besen gut kehren, ist eigentlich hinreichend bekannt. Neu ist, wenn alte Besen in neuer Funktion gut kehren, springt vielleicht ein Sieg heraus. So wurde aus einer ?Notlösung? ein Glücksgriff und der Erfolg stellte sich in einem spannenden Spiel von selbst ein. In einer weitgehend ausgeglichenen Partie hatte die DJK die besseren Möglichkeiten, die Gäste blieben aber über Konter stets gefährlich. Wo es am letzten Wochende noch haperte, klappte jetzt besser und auch spielerisch war ein leichter Aufwärtstrend bei den ?Grünen? zu beobachten. Deshalb geht dieser Sieg voll und ganz in Ordnung, der durch einen sehenswerten Drehschuss (23.) von Wolfgang Kuntz nach einem Superpass von Thomas Matheis zustande kam. Wenn es so weitergeht, steht der DJK Neuweiler eine erfolgreiche Saison bevor. 

Aufstellung:

Bost - Rohe - Murach, Mathieu - Schmelzer, Fichter, Scussel (36. Hentze), T. Matheis (36. A. Matheis), Schmidt - Kuntz, Neuer (36. Maus)

Torfolge:

1:0 (23. Min) Kuntz

18.03.06: SV Oberwürzbach - DJK Neuweiler; 0 : 0

Torlos zum Saisonauftakt

Die Geschichte vom ersten Spiel des Jahres ist schnell erzählt: Oberwürzbach war die optisch überlegene Mannschaft, die allerdings aus ihren Vorteilen kein Kapital zu schlagen wusste. Gelegentlich wurde es gefährlich, wenn der sechsmalige Nationalspieler Wolfgang Seel vor dem Gästegehäuse auftauchte. Ansonsten verteidigte Neuweiler mit Glück und Geschick und hatte in Torhüter Joachim Gebhardt den Garanten für die Punkteteilung. Nach vorne konnte die Mannschaft keine Akzente setzen und so hatte Oberwürzbachs Schlussmann einen geruhsamen Samstagabend.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Murach, Jungmann, Mathieu - Schmelzer, Fichter (31. Hentze), Trenz, Kuntz - Bost, Scussel

Torfolge:

Fehlanzeige

11.03.2006: Hallen-Stadtmeisterschaft

Bei der Stadtmeisterschaft für AH-A Mannschaften in Sulzbach belegte die DJK Neuweiler den 4. Platz. Nach einem 3:1 Auftaktsieg gegen Altenwald musste man sich gegen SV Schnappach knapp mit 2:1 geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 endete gegen RW Sulzbach mit einer 3:1 Niederlage. Torschützen für die DJK Mannschaft waren Wolfgang Kuntz (2), Stefano Scussel, Michael Trenz sowie Dirk Rohe. Die DJK spielte in der Besetzung Addi Bost, Dirk Rohe, Jörg Matheis, Helmut Schmitt, Michael Trenz, Wolfgang Kuntz und Stefano Scussel. Betreuer waren Hans Maus und Manfred Neuer. Damit hat die DJK eine erfolgreiche Hallensaison mit zwei 4. Plätzen und einem 2. Platz bei drei Turnierteilnahmen hingelegt. Die Stadtmeisterschaft gewann übrigens das Team des FC Neuweiler im Siebenmeterschießen vor SV Schnappach.

04.03.06: DJK Neuweiler - DJK Elversberg

Leider musste das Spiel wetterbedingt abgesagt werden!

18.02.06: 4. Platz beim Hallenturnier des FV Fischbach

Einen sehr guten 4. Platz erreichte die AH der DJK Neuweiler beim Turnier in Fischbach. Das erste Gruppenspiel wurde mit 5:4 gegen den gastgebenden FV Fischbach gewonnen. Das zweite Gruppenspiel endete 2:2. Als Gruppenerster qualifizierte man sich für das Viertelfinalspiel gegen SVG Altenwald, das mit 3:1 gewonnen wurde. Im Halbfinale traf die DJK auf RW Sulzbach und führte 2:0, 3:2 und 4:3, gab aber in den letzten beiden Minuten die Führung her und verlor noch unglücklich mit 4:5. Dieses Spiel war das beste Spiel des Turniers gewesen. Die DJK musste danach im Spiel um Platz 3 gegen eine Auswahl des Bergwerks Saar antreten und erreichte ein 3:3 Unentschieden. Im anschließenden Siebenmeterschießen hatte der Gegner nach 7 Versuchen das bessere Ende für sich und für die DJK blieb Rang 4. Die Torschützen für die DJK waren: Helmut Schmitt mit 8 Treffern, Dieter Staub mit 4 Treffern, Wolfgang Kuntz mit 3 Treffern und Dirk Rohe und Michael Trenz mit je einem Treffer. Außer den Genannten spielten noch Roland Mathieu, Harald Fichter und Addi Bost für die DJK. Das Turnier war gut organisiert und wohltuend fair, einziger Negativpunkt war die lange Wartezeit zwischen den Gruppenspielen.

28.01.06: AH-Kegelabend

An dem ersten AH-Kegelabend nahmen 20 aktive Keglerinnen und Kegler teil, die in 5 Teams zu je 4 Spielern gegeneinander antraten. Team 1 mit Helmut Schmitt, Wolfgang Kuntz, Klaus Schmelzer und Silke Gebhardt zeigte sich in den verschiedenen Spielen am ausgeglichensten und belegte am Ende mit deutlichem Abstand den ersten Platz. Das favorisierte Team 2 mit "Profi" Jörg Matheis, Dirk Rohe, Joachim Gebhardt und Monika Trenz musste am Ende mit dem 4. Platz zufrieden sein, während sich Team 3 mit Thomas Matheis, Dieter Staub, Otmar Wolf und Tanja Rohe sowie Team 4 mit Alfred Gau, Heidi Bickelmann, Michael Trenz und Petra Fock den 2. Platz mit gleicher Punktzahl teilten. Team 5 mit Edwin Bickelmann, Alfred Termer, Rolf Müller und Susanne Gau wurde schließlich Fünfter. Der Kegelabend war von Jörg Matheis hervorragend organisiert worden und sollte möglichst bald wiederholt werden.

14.01.06: Vize DJK-Saarlandpokalsieger

Gleich im ersten Hallenturnier des Winters konnte ein schöner Erfolg eingefahren werden. In der Ingobertushalle erreichte die AH der DJK Neuweiler ungeschlagen den 2. Platz und musste nur den Püttlingern den Vortritt überlassen. Gestartet war man gegen Münchwies mit einem 1:0 Sieg (Tor: Dieter Staub), danach spielte man in einem guten Hallenspiel 0:0 gegen DJK Püttlingen. Den Turniersieg verpasste man danach unglücklich gegen die DJK St. Ingbert, als es nach zweimaligem Rückstand am Ende 2:2 (Tore: Dieter Staub 2x) stand, wobei in der letzten Spielminute ein Hand-Siebenmeter von der DJK Neuweiler verschossen wurde. Bei Verwandeln dieser Möglichkeit wäre der Turniersieg perfekt gewesen, denn im letzten Spiel konnte Rastpfuhl-Rußhütte mit 4:1 bezwungen werden (Tore: Dieter Staub 2x, Roland Mathieu, Harald Fichter). Dieter Staub wurde mit seinen 5 Treffern zugleich Torschützenkönig des Turniers. Die Mannschaft in der Besetzung Adi Bost, Dirk Rohe, Michael Trenz, Wolfgang Kuntz, Dieter Staub, Roland Mathieu, Harald Fichter und Rolf Murach mit Coach Manfred Neuer und den Betreuern Hans Maus, Peter Kehl und Otmar Wolf konnte somit den bisher zweiten Vize-Saarlandpokalsieg der letzten Jahre feiern.