Sie sind hier: Fußball AH / Saison 05 / Spielberichte 05 / 
19.11.2017 : 0:33

12.11.05: DJK St. Ingbert - DJK Neuweiler; 0 : 2 (0 : 2)

Doppelschlag entschied

Eine starke erste Halbzeit genügte, um den Sieg in der Ingobertusstadt sicher zu stellen. Allerdings hätte das Ergebnis deutlicher gestaltet werden können, ja müssen. Zu viele klarste Chancen wurden ausgelassen. Im zweiten Durchgang ließ vor allem der eingewechselte Jörg Risch mehrere hochkarätige Möglichkeiten ungenutzt. Doch zum Glück gab es im letzten Spiel des Jahres ja auch eine erste Halbzeit. Und die sah ein konzentriertes Neuweiler Team. Sicher im Abwehrbereich, gediegen im Mittelfeld und gefährlich im Angriff. Und so genügte ein Doppelschlag in der 15. und 16. Minute durch Reiter und Schmitt, um den verdienten 9. Saisonsieg einzufahren.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Murach (36. Jungmann), Matheis - Schmelzer, Kuntz (36. Fichter), A. Matheis (36. Hentze), Trenz, Schmitt - Reiter, T. Matheis (36. Risch)

Torfolge:

0:1 (15.) Reiter, 0:2 (16.) Schmitt

05.11.05: DJK Elversberg - DJK Neuweiler

Leider muss das für Samstag, den 5.11.05, 18.00 Uhr geplante Spiel der Alten Herren bei DJK Elversberg wegen Parsonalmangel der Elversberger Sportkameraden ausfallen!

29.10.05: Polizei SV Saarbrücken - DJK Neuweiler; 0 : 2 (0 : 1)

Bemerkenswerter Auswärtserfolg

Mit einem bemerkenswerten Erfolg kehrte die Mannschaft aus Saarbrücken zurück. Und vorweg genommen: Es war ein verdienter Sieg gegen die Gesetzeshüter aus der Landeshauptstadt. Die Gastgeber präsentierten eine homogene Mannschaft, die jedoch an diesem Tag der DJK nichts adäquates entgegenzusetzen hatte. Sofort nach dem Anpfiff übernahmen die Gäste die Initiative, spielten mutig nach vorne, ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Wie aus heiterem Himmel produzierten die Gebrüder Matheis kurz vor der Pause die mehr als fällige Führung. Auch nach dem Wechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Die Gastgeber waren um den Ausgleich bemüht, spielten weiterhin einen gediegenen Fußball, brachten aber das DJK-Tor nicht ernsthaft in Gefahr. Schon früh (44.) stellte Walter Hentze mit seinem ersten Treffer für die DJK endgültig die Weichen auf Sieg. Im weiteren Spielverlauf versäumte es Neuweiler, das Ergebnis deutlicher zu gestalten.

Aufstellung:

Gebhardt - Kuntz - Jungmann, Mathieu (61. Murach) - Schmelzer, J. Matheis, Neuer (14. Rohe), Trenz (36. Hentze), Schmitt - Reiter, T. Matheis

Torfolge:

0:1 (33.) J. Matheis, 0:2 (44.) Hentze

22.10.05: DJK Neuweiler - DJK Bildstock 3 : 0 (0 : 0)

Sieg in letzter Viertelstunde gesichert

Hätte man dieses Spiel auf Video aufgenommen, hätte eine Kassette von 15 Minuten ausgereicht, um alle Highlights zu erfassen. Im ersten Spielabschnitt verlief die Partie ausgeglichen, weil sich beide Mannschaften regelrecht egalisierten. Sehr viele Aktionen spielten sich im Mittelfeld ab, nur gelegentlich mussten die Torhüter eingreifen. Dies änderte sich schlagartig mit dem Beginn des zweiten Durchganges. Neuweiler übernahm sofort die Initiative, drängte den Gast in dessen eigene Hälfte und erarbeitete sich eine Reihe von guten Chancen. Doch ein Tor wollte zunächst nicht gelingen. Mit einem Gewaltakt schaffte dann Oliver Reiter mit seinem 13. Saisontor die verdiente Führung. Bildstock hatte kaum mehr etwas entgegenzusetzen, ließ immer mehr nach und die Einheimischen kamen folgerichtig zu zwei weiteren Toren durch Matheis.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Murach, Jungmann - Fichter, Schmelzer, Trenz (36. Hentze), J. Matheis, T. Matheis (36. A. Matheis) - Reiter, Kuntz

Torfolge:

1:0 (55.) Reiter, 2:0 und 3:0 (60./65.) A. Matheis

15.10.05: DJK Neuweiler - Borussia Spiesen; 2 : 2 (1 : 0)

Sichere Führung leichtfertig verschenkt

Das hatte man sich einfacher vorgestellt: Noch Ende Mai besiegte man diesen Gegner beim Sportfest in Friedrichsthal deutlich mit 6:2 und jetzt muss man mit diesem Remis hoch zufrieden sein. Die Gäste zeigten sich gegenüber der ersten Partie wesentlich stärker und hielten gut dagegen. Beide Mannschaften spielten offensiv und hatten mehrfach Gelegenheit einen Treffer zu markieren. Dies gelang Neuweiler in der 21. Minute durch Stefano Scussel. Dieses Ergebnis hatte bis zur Pause Gültigkeit. Nach dem Wechsel wurde das Spiel immer kampfbetonter und Spiesen drängte mächtig auf den Ausgleich. Als Oliver Reiter nach rund fünfzig Minuten die DJK mit 2:0 in Führung schoss, schien jedoch die Entscheidung gefallen zu sein. Doch schon im Gegenzug konnten die Gäste verkürzen, als sich in Neuweilers Abwehr der Schlendrian breit machte. So kam dann, was letztendlich kommen musste: Nach einem Foul von Harald Fichter im Strafraum (60.) blieb Schiri Neuer nichts anderes übrig, als auf den ominösen Punkt zu zeigen. Der Ausgleich für Spiesen war hergestellt. Beide Mannschaften hatten bis zum Ende noch Möglichkeiten den Sieg an ihre Fahne zu heften, doch es blieb beim gerechten Remis.

Aufstellung:

Gebhardt - Maus - Murach (36. Jungmann), Fichter, Mathieu - Rohe, Matheis, Hentze (36. J. Matheis), Trenz (36. Schmitt) - Scussel, Reiter

Torfolge:

1:0 (21.) Scussel, 2:0 (50.) Reiter, 2:1 (51.), 2:2 (60.)

08.10.05: DJK Neuweiler - DJK St. Arnual; 4 : 4 (1 : 2)

Viele Tore - kein Sieger

Es war eine interessante Auseinandersetzung zwischen den Namensvettern aus der Landeshauptstadt und der Elf vom Koppshaus. Das es in dieser torreichen Begegnung keinen Sieger gab, lag vor allem am Neuweiler Aushilfskeeper Max Gerber, der einen ?gebrauchten Tag? erwischt hatte, gleich mehrfach patzte und so den Gästen ein glückliches Unentschieden bescherte. Doch kein Vorwurf an den Torwart, der sich (nicht nur an diesem Tag) wegen Personalmangels zur Verfügung stellte. Die Abwehr der Einheimischen ließ zwar über die gesamte Spielzeit nicht eine einzige Torchance der ?Daarler" zu, die Gegentreffer resultierten vornehmlich aus Fernschüssen. St. Arnual sah zunächst wie der sichere Sieger aus, bis sich Neuweiler auf seine Qualitäten besann, den Kampf annahm und vor allem im zweiten Durchgang wie besessen fightete und den Spieß hätte fast umdrehen können.

Aufstellung:

Gerber - Neuer - Murach, Jungmann, Mathieu (36. Matheis) - Maus (47. Hentze), Rohe, Trenz, T. Matheis - Scussel (36. Fichter), Reiter

Torfolge:

0:1 (16.), 0:2 (27.), 1:2 (31.) Trenz, 1:3 (37.), 2:3 (42.) Matheis, 3:3 (51.) Reiter, 4:3 (58.) Reiter, 4:4 (60.)

01.10.05: TuS Herrensohr - DJK Neuweiler; 6 : 2 (0 : 2)

Zusammenbruch nach der Pause

Eine Halbzeit lang bot die DJK eine gediegene Leistung, ging verdient in Führung und man konnte das Gefühl haben, da ist heute was zu holen. Doch der zweite Durchgang strafte diese Überlegung Lügen. Bei widrigen Platzverhältnissen gingen beide Teams konzentriert zur Sache. Überraschenderweise erspielte sich Neuweiler leichte Feldvorteile, während die Herrensohrer Konter stets gefährlich blieben. Schmitt (7.) und Reiter (19.) brachten mit Distanzschüssen die DJK schnell in Führung, was dennoch durchkam, wurde eine Beute der Abwehr. Leider brachen nach der Pause alle Dämme und innerhalb von sieben Minuten erzielte der TuS drei Tore und so die Führung. Die ?Grünen? hatten nichts mehr entgegenzusetzen, mussten noch drei Tore hinnehmen und fuhren so mit einem halben Dutzend Gegentore und leeren Händen wieder nach Hause.

Aufstellung:

Gebhardt - Kuntz - Jungmann, Fichter, Mathieu - Trenz, Schmitt, Matheis (47. Hentze), Neuer (36. Maus) - Reiter, Scussel

Torfolge:

0:1 (7. Min) Schmitt, 0:2 (19. Min) Reiter, 1:2 (37. Min), 2:2 (40. Min), 3:2 (44. Min), 4:2 (51. Min), 5:2 (60. Min), 6:2 (67. Min)

24.09.05: Sportfreunde Heidstock - DJK Neuweiler; 2 : 2 (0 : 1)

Glückliches Remis

Zu einem mehr als glücklichen Unentschieden kam die DJK im Völklinger Stadtteil Heidstock. Dennoch boten die Gäste auf dem Kunstrasenplatz eine gute Leistung, denn einerseits mussten wichtige Spieler ersetzt werden, andererseits stimmte aber die kämpferische Einstellung. Die Gastgeber waren spielbestimmend, setzten Neuweiler unter Druck und hatten gute Einschussmöglichkeiten. Doch entweder stand bei den ?Grünen" das Glück zur Seite oder der ausgezeichnete Torhüter Gebhardt verhinderte mit Glanzparaden Heidstocker Erfolgserlebnisse. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt, als Scussel mit einem gefühlvollen Heber den Sportfreunde-Keeper überlistete. Allerdings konnte sich Neuweiler mehr und mehr befreien und hatte, ebenso wie die Einheimischen, noch einige Chancen. Im zweiten Durchgang geriet die DJK immer mehr unter Druck und musste in der 51. Minute den Ausgleich hinnehmen. Die wenigen Neuweiler Entlastungsangriffe verpufften am 16-m-Raum. Nach etwas mehr als einer Stunde schien die Partie entschieden, als Heidstock mit 2:1 in Führung ging. Eine äußerst umstrittene Elfmeterentscheidung in der Schlussminute bescherte Neuweiler den mehr als glücklichen Ausgleich.

Aufstellung:

Gebhardt - Kuntz - Murach, Jungmann, Matheis - Hentze, Trenz, Neuer (36. Risch), Schmitt ? Scussel, Fichter

Torfolge:

0:1 (17.) Scussel, 1:1 (51.), 2:1 (64.), 2:2 (70.) J. Matheis

17.09.05: DJK Neuweiler - Sportfreunde Saarbrücken; 2 : 2 (1 : 0)

Aller (Neu-)Anfang ist schwer

Nach achtwöchiger Pause kamen die Einheimischen nicht über ein Remis gegen die Gäste von den ?Saarwiesen? hinaus. Und dabei hatte alles so gut angefangen: Vom Anpfiff weg übernahm Neuweiler die Initiative und setzte den Gegner permanent unter Druck. Zwar kam die Führung durch Klaus Schmelzer glücklich zustande, als Saarbrückens Torhüter einen relativ harmlosen 25-m-Schuss ins eigene Tor lenkte, doch war sie allemal verdient. Weitere gute Möglichkeiten der DJK wurden teilweise kläglich vergeben. Nach dem Wechsel änderte sich zunächst wenig. Überraschend der Ausgleich in der 42. Minute, bei dem sich Neuweilers Abwehr in kollektivem Tiefschlaf befand. Die große Möglichkeit zur erneuten Führung hatte Michael Trenz, als er vom Elfmeterpunkt anlief (Handelfmeter), der Ball jedoch vom Saarbrücker Schlussmann um den Pfosten gedreht werden konnte. Nach dem fälligen Eckstoß gelang Peter Kehl mit einem Sonntagsschuss am Samstag das 2:1. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten: Nur sieben Minuten später stellte Saarbrückens Libero mit einer satten 30-m-Granate den Endstand her. Da der eingeteilte Verbandsschiedsrichter nicht erschien, leitete Manfred Neuer die Partie und bot eine ausgezeichnete Leistung.

Aufstellung:

Gebhardt - Kuntz - Rohe, Jungmann, Kehl - Schmelzer, Hentze, Trenz, Schmitt - Fichter, Scussel  

Torfolge:

1:0 (15.) Schmelzer Klaus, 1:1 (42.), 2:1 (48.) Kehl, 2:2 (55.)

23.07.05: DJK Neuweiler - SC Hühnerfeld; 1 : 2 (0 : 1)

Niederlage im Derby

Dass man trotz guter personeller Besetzung den Kürzeren zieht, wenn der notwendige Kampfgeist und die erforderliche Laufbereitschaft nicht vorhanden sind, diesen Beweis lieferte das Sulzbacher Stadtderby zwischen DJK und den Hühnerfeldern. Es entwickelte sich ein gutes AH-Spiel, in dem Neuweiler zwar weitgehend feldüberlegen war, Hühnerfeld aber in der Defensive geschickt und massiv stand und über Konter gefährlich war. Ein Abwehrfehler ermöglichte die Führung der Gäste Mitte der ersten Halbzeit. Die DJK ließ in der Folge klarste Tormöglichkeiten ungenutzt, so dass man mit diesem Ergebnis die Seiten wechselte. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Neuweiler versuchte alles, doch den nächsten Treffer schossen die Hühnerfelder. Durch einen Foulelfmeter kam die DJK zwar gegen Ende noch heran, doch am verdienten Sieg der Gäste änderte sich nichts mehr. Neuweiler hätte trotz der vielen Möglichkeiten noch mehr für einen Sieg tun müssen.

Aufstellung:

Gebhardt - Kuntz (31. Min Kehl) - Murach (31. Min Matheis), Mathieu - Neuer (31. Min Hentze), Rohe, Staub, Schmitt, Schmelzer (31. Min Jungmann) - Reiter, Scussel

Torfolge:

0:1 (22. Min), 0:2 (50. Min), 1:2 (56. Min) Helmut Schmitt (FE)

09.07.05: DJK Neuweiler ? SV Elversberg; 4 : 1 (3 : 1)

Höhere Torausbeute war möglich

Mit diesem Ergebnis waren die Gäste von der ?Kaiserlinde? noch gut bedient, denn die DJK ließ mal wieder glasklare Torchancen aus. Allein Harald Fichter hätte sich in der Torschützenliste ganz weit nach vorne schießen können. Neuweiler kam nur schwer in die Gänge, war zwar feldüberlegen, jedoch am Strafraum war die Kunst zu Ende. So kam der SVE überraschend mit dem ersten Angriff in der 13. Minute durch eine Bogenlampe zur Führung. Dank Dieter Staub, der es  jeweils nach Sololäufen innerhalb von drei Minuten krachen ließ, fanden die Gastgeber den Weg zum Erfolg. In der Schlussminute der ersten Halbzeit erhöhte Harald Fichter auf 3:1. Nach der Pause kam Elversberg etwas besser ins Spiel und hatte auch die eine oder andere Tormöglichkeit, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Neuweiler hingegen vergab Großchancen ?en masse?. Daher hatten die Einheimischen nur noch einmal Grund zum jubeln, als Fichter den 4:1-Endstand markierte.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Murach, Kehl (36. Wolf) - Hentze (36. Jungmann), Schmelzer, Trenz, Matheis, Staub - Fichter (36. Scussel), Schmitt

Torfolge:

0:1 (13.), 1:1 (21.) Staub, 2:1 (24.) Staub, 3:1 (35.) Fichter, 4:1 (60.) Fichter

02.07.05: DJK Neuweiler - SC Heiligenwald; 3 : 2 (2 : 2)

Enge Angelegenheit

Anfangs sah es beim Sportfest in Fischbach so aus, als solle eine Serie von fünf Spielen ohne Niederlage zu Ende gehen. Denn bereits nach wenigen Minuten lag Neuweiler fast aussichtslos mit 0:2 zurück. Die DJK fand zunächst keine Einstellung auf den starken Gegner vom Sachsenkreuz und schwamm ein ums andere Mal in der Abwehr. Nach vorne lief auch nicht viel und wenn so was wie eine Chance da war, wurde sie kläglich vergeben. Das Blatt begann sich zu wenden, als der Schiedsrichter einen Elfmeter gegen den SC verhängte, der von Michael Trenz sicher verwandelt wurde. Kaum zwei Minuten später glich Oliver Reiter im ?Nachfassen" zum 2:2 aus. Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch beider Mannschaften, der Neuweiler mit leichten Feldvorteilen sah. Mehrfach hatten die ?Grünen" die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch wie so oft konnten die Chancen nicht verwertet werden. Aber auch Heiligenwald hatte genügend Gelegenheiten, das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Schließlich war es Axel Huppert, der mit seinem ersten Treffer für die AH auf Pass von Dieter Staub den vierten Sieg in Folge sicherstellte.

Aufstellung:

Gebhardt - Kuntz - Murach (50. Wolf), Fichter (31. Jungmann), Schmelzer - Risch (31. Rohe), Trenz (31. Staub), Schmitt, Scussel (31. Neuer) - Reiter, Huppert

Torfolge:

0:1 (4.), 0:2 (6.), 1:2 (18.) Trenz/FE, 2:2 (20.) Reiter, 3:2 (50.) Huppert

25.06.05: DJK Neuweiler - TuS Rentrisch; 4 : 0 (2 : 0)

Leichter Sieg

Zu einem weiteren, leichten Sieg kam die DJK-Crew beim Sportfest der DJK St. Arnual. Nur einmal musste Max Gerber im Neuweilerer Kasten eingreifen, ansonsten verlebte er einen geruhsamen Nachmittag. Zu Beginn hatte der TuS eine Riesenmöglichkeit, doch Rentrischs Mittelstürmer hob den Ball über das Tor. Neuweiler spielte zunächst zerfahren und bekam keine klare Linie ins Spiel. Der gute Rentrischer Torwart meisterte mit glanzvollen Paraden Schüsse von Neuer, Fichter und Staub. Kurz vor der Pause war es dann soweit: Innerhalb von wenigen Minuten sorgten Fichter und Risch für die verdiente Halbzeitführung. Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der DJK noch drückender. Einbahnstraßenfußball war angesagt. Neuweilers Verteidiger richteten sich an der Mittellinie ein, hatten allerdings, ähnlich wie im ersten Durchgang, einmal Glück, als Rentrisch durchgebrochen war und allerdings kläglich vergab. Neuweiler ließ gute Chancen aus, kam jedoch nach fünfzig Minuten durch Staub und wenig später durch Schmelzer noch zu zwei weiteren, hochverdienten Toren.

Aufstellung:

Gerber - Kuntz - Murach (31. Jungmann), Mathieu - J. Matheis, Schmelzer, Scussel (31. Kehl), Staub, Neuer (41. Hentze) - Risch (31. Schmitt), Fichter (31. Huppert)

Torfolge:

1:0 (25.) Fichter, 2:0 (27.) Risch, 3:0 (50.) Staub, 4:0 (53.) Schmelzer

18.06.05: DJK Neuweiler - FC Rastpfuhl; 4 : 2 (4 : 1)

Serie hält an

Ohne große Mühe konnte die DJK beim Sportfest in Altenwald den nächsten Sieg verbuchen. Schon bis zur Halbzeit hatten Staub (2), Reiter und Risch bei einem Gegentreffer einen beruhigenden Vorsprung herausgeschossen. Der FCR hatte wenig Chancen und war nicht der Gegner, der Neuweiler in Gefahr hätte bringen können. Zur zweiten Halbzeit wollten die Saarbrücker auf Grund des deutlichen Ergebnisses und kleinerer Blessuren nicht mehr antreten. Nach längerem hin und her wechselten drei DJK-Akteure das Lager, hinzu kam noch ein Spieler des Veranstalters und die Partie konnte fortgesetzt werden. Schließlich war es ein ?ausgeliehener? Neuweiler Spieler, der den Endstand von 4:2 besorgte.

Aufstellung:

Gerber (26. Rohe) - Kuntz (26. Schmelzer) - Murach (26. Fichter), Jungmann - Rohe (26. Hentze), Kehl (26. Neuer), Scussel, Trenz, Staub - Reiter (20. Risch, 26. J. Matheis), T. Matheis

Torfolge:

1:0 (10.) Staub, 2:0 (15.) Reiter, 3:0 (21.) Staub, 3:1 (24.), 4:1 (25.) Risch, 4:2 (50.)

11.06.05: SV Humes - DJK Neuweiler; 1 : 2 (1 : 0)

Entscheidung durch Elfmeter

Auf dem Kunstrasenplatz des SV Hellas Bildstock am Maybacher Weg gelang der 2. Saisonsieg. Dass er hochverdient war, steht ganz außer Frage, denn Neuweiler war über die gesamte Spieldauer die bessere Mannschaft. Schon nach wenigen Minuten hatte Dieter Staub die Möglichkeit zur Führung, doch er vergab in aussichtsreicher Position. Durch einen schnellen Konter konnte der SV Humes in der 12. Minute Ersatzkeeper Dirk Rohe überwinden. Damit war es allerdings mit der Chancenherrlichkeit vorbei. Im 2. Abschnitt war es ein Spiel auf ein Tor und zwar auf das des SV Humes. Doch der längst fällige Ausgleich wollte einfach nicht fallen. So dauerte es immerhin bis zur 42. Minute (Spielzeit 2 x 25 Minuten) bis der Ball den Weg ins Humeser Tor fand. Im 2. Versuch war Dieter Staub erfolgreich. Die Entscheidung dann zu Gunsten der DJK in der 47. Minute durch einen Foulelfmeter, verwandelt von Michael Trenz. Zuvor war Jörg Matheis im Strafraum zu Fall gebracht worden.

Aufstellung:

Rohe - Kuntz - Murach (21. Kehl), Mathieu - J. Matheis, Schmelzer, Neuer (19. T. Matheis), Trenz, Staub - Risch (26. Jungmann), Reiter (44. Hentze)

Torfolge:

1:0 (12.), 1:1 (42.) Staub, 1:2 (47.) Trenz

04.06.05: DJK Neuweiler ? Eintr. Altenwald; 0 : 0

Festival der vergebenen Chancen

Statt eines torlosen Remis hätte diese Begegnung auch 5:5 oder mit einem knappen Sieg der DJK enden können, ja müssen. Die Torchancen, die Neuweiler vornehmlich im ersten Durchgang ?versiebte", reichen normalerweise zum Gewinn von drei Spielen aus. Gegen Ende der Partie ließ dann Altenwald gute Möglichkeiten ungenutzt. Dennoch hatten die Einheimischen die Mehrzahl an Chancen, um zum Torerfolg zu kommen. In beiden Mannschaften standen die stärksten Spieler im Tor. Wenn man beide Halbzeiten gegeneinander aufrechnet, so geht das Unentschieden in diesem fairen Derby voll und ganz in Ordnung.

Aufstellung:

Gebhardt - Rohe - Wolf (36. Jungmann), Kehl, Mathieu - Scussel, Hentze, Staub, Trenz, Neuer - Reiter

Torfolge:

Fehlanzeige

28.05.05: Borussia Spiesen - DJK Neuweiler; 2 : 6 (0 : 3)

Borussia Spiesen musste büßen

Showdown in der Woche mit drei Spielen am Franzenschacht in Friedrichsthal: Und endlich hat?s mit dem 1. Saisonsieg geklappt! In den letzten Spielen war man ganz nah am Sieg vorbeigeschlittert und nun fiel dieser Erfolg mit einem halben Dutzend Tore recht deutlich aus. Und er hätte zum einen noch klarer und zum anderen auch zu null ausfallen können. Doch immerhin ein Sieg! Die DJK begann da, wo sie am Fronleichnamstag aufgehört hatte, führte schon nach sieben Minuten mit zwei Treffern und legte bis zur Halbzeitpause noch einen nach. Nach dem Wechsel fielen bei subtropischen Temperaturen noch weitere fünf Tore, von denen Spiesen gleich drei beisteuerte. Neben einem Eigentor kamen die Borussen beim Stande von 0:6 noch einmal auf, als die Konzentration auf Neuweilers Seite etwas nachließ. Allerdings vergab die DJK kurz vor dem Ende noch zwei hochwertige Chancen.

Aufstellung:

Gebhardt - Kuntz - Murach (21. Matheis), Mathieu - Scussel (31. Hentze), Rohe, Trenz, Staub, Neuer (31. Sträßer) - Huppert (24. Risch), Reiter

Torfolge:

0:1 (4.) Staub, 0:2 (7.) Reiter, 0:3 (20.) Staub, 0:4 (40.) Eigentor, 0:5 (44.) und 0:6 (47.) Reiter, 1:6 (50.), 2:6 (53.)

26.05.05: SV Auersmacher - DJK Neuweiler; 2 : 1 (2 : 0)

Spielerisch stark

Beim Sportfest des Polizeisportvereins Saarbrücken präsentierte sich die Mannschaft der DJK spielerisch sehr stark. Über die gesamte Spieldauer war sie tonangebend ? nur, das was beim Fußball über Sieg und Niederlage entscheidet, wurde nicht in ausreichender Menge erzielt ? Tore! Und dabei waren genügend Möglichkeiten vorhanden, um das Match locker leicht mit drei, vier Treffern Unterschied zu gewinnen. Staub, Kehl, Schmelzer, Neuer & Co. scheiterten entweder unkonzentriert oder das notwendige Glück stand nicht Pate. So kam der Gegner durch zwei glückliche Situationen zu seinen Toren und das genügte, um das Spiel zu gewinnen. ? Schade eigentlich, denn im zweiten Durchgang spielte Neuweiler nur auf ein Tor, doch zu mehr als dem Anschlusstreffer reichte es nicht.  

Aufstellung:

Gerber - Kuntz - Wolf (31. Hentze) , Mathieu, Kehl, - Rohe, Schmelzer, Staub, Trenz, Neuer - Risch

Torfolge:

1:0 (13.), 2:0 (22.), 2:1 (58.) Staub

21.05.05: DJK Neuweiler - TuS Herrensohr; 1 : 2 (0 : 1)

Wiederum knapp geschlagen

Zum Auftakt der ?Englischen Woche? kam es beim Sportfest in Schwarzenbach zum Kräftemessen mit dem alten Kontrahenten aus ?Kaltnaggisch?. In den beiden auf 25 Minuten begrenzte Halbzeiten hatte jeweils gegen Ende Herrensohr die besseren Karten und erzielte seine Tore. Zwischenzeitlich bot Neuweiler eine ansprechende Leistung, spielte gut mit und erzielte den Ausgleich. Torhüter Gebhardt musste zwar in einigen Situationen sein ganzes Können aufbieten, dennoch war der TuS nicht die erwartete Übermannschaft.

Aufstellung:

Gebhardt - Matheis J. - Murach, Kehl - Hentze, Schmitt H., Trenz, Scussel, Neuer (26. Wolf) - Müller, Risch

Torfolge:

0:1 (22.), 1:1 (35.) Trenz, 1:2 (57.)

07.05.05: DJK Neuweiler - Hellas Bildstock; 2 : 3 (2 : 2)

Weiterhin ohne Sieg

Auch die neuformierte Abwehr brachte nicht den erhofften Erfolg. Die AH der DJK muss weiterhin auf den ersten Sieg warten. Zwar konnte die Mannschaft diesmal kämpferisch und spielerisch überzeugen, doch nach wie vor wurden im defensiven Bereich haarsträubende Fehler produziert und die Stürmer wussten einmal mehr nichts mit ihren Chancen anzufangen. Zunächst entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der Neuweiler anfangs mehr vom Spiel hatte und folgerichtig auch in Führung ging. Doch schon fast im Gegenzug musste der Ausgleich hingenommen werden. Jetzt kamen die Gäste mehr und mehr auf und legten ein weiteres Tor nach. Neuweiler konnte kurz vor der Pause ausgleichen. Im zweiten Abschnitt plätscherte das Spiel zunächst dahin, bis ein grober Abwehrschnitzer die erneute Gästeführung brachte. Die ?Grünen? setzten alles auf eine Karte, hatten in der Schlussoffensive noch einige Möglichkeiten, wie auch die Gäste bei Kontern, doch es reichte nicht einmal mehr zum Ausgleich.

Aufstellung:

Gebhardt - Kuntz (54. Bickelmann) - Fichter (60. Wolf), Kehl - Mathieu, Schmelzer, Scussel (58. Neuer), Trenz, Maus (56. Hentze) - Müller, Reiter

Torfolge:

1:0 (8.) Müller, 1:1 (11.), 1:2 (25.), 2:2 (33.) Reiter, 2:3 (56.)

29.04.05: DJK Neuweiler - SF Heidstock; 2 : 4 (0 : 3)

Der Knoten platzte nicht

Gegen die Sportfreunde aus Heidstock sollte der erste Sieg eingefahren werden, denn in den letzten Jahren hatte man gegen die Völklinger Vorstädter immer gut abgeschnitten. Doch der Knoten ging nicht auf. Nach eigentlich gutem Beginn bauten die Gastgeber den Gegner langsam aber sicher immer mehr auf und ließen nach haarsträubenden Abwehrfehlern zwischen der 25. und 34. Minute die Gäste klar davon ziehen. Sieben Minuten nach Wiederbeginn dann Pech für Neuweiler, als der Schiri ein klares Abseitstor der Sportfreunde nicht annullierte. Allerdings war dies das Signal zur Aufholjagd. Die DJK erarbeitete sich einige gute Chancen, von denen Müller (49.) und Kehl (57.) zwei zur Ergebniskorrektur nutzen konnten. Scussel traf noch einmal mit einem Fernschuss den Aussenposten, ansonsten war der heroische Kampf erfolglos.

Aufstellung:

Gebhardt - Neuer - Wolf (36. Bickelmann), Kehl, Mathieu - Schmelzer, Scussel, Trenz, Hentze, Müller - Maus

Torfolge:

0:1 (25.), 0:2 (31.), 0:3 (34.), 0:4 (42.), 1:4 (49.) Müller, 2:4 (57.) Kehl

23.04.05: FV Fischbach - DJK Neuweiler; 5 : 1 (2 : 0)

Eine Handvoll

Die Tendenz des letzten Spieles setzte sich leider nicht fort. Eine Handvoll Treffer mussten beim FVF hingenommen werden, der immerhin noch eine Rechnung aus dem Vorjahr offen hatte. Damals, am 18.09.04, siegte Neuweiler mit 6:1 auf heimischem Geläuf. Nun kam die Retourkutsche, die allerdings (in dieser Höhe) hätte vermieden werden können. Fischbach war zwar läuferisch und spielerisch stark, doch die Gäste standen bei einigen Gegentoren Pate. Neuweilers Stürmer treffen nicht mehr, das Mittelfeld produziert zu wenig Ideen und die Abwehr schwimmt hin und wieder.  Es kann nur besser werden! Allein wann das sein wird, steht in den Sternen.

Aufstellung:

Gebhardt - Neuer (28. Maus) - Fichter, Kehl, Mathieu - Schmelzer, Kuntz, Scussel (45. Wolf), Trenz (45. Hentze) - Reiter, Müller

Torfolge:

1:0 (18.), 2:0 (24.). 3:0 (46.), 3:1 (50.) Reiter, 4:1 (63.), 5:1 (65.)

16.04.05: DJK Neuweiler - PSV Saarbrücken; 0 : 0

Nullnummer bei Blitz und Donner

Gegen die ?Polizisten" aus Saarbrücken konnte die DJK den ersten Teilerfolg verbuchen. Allerdings wurde auch nur eine Halbzeit gespielt, denn Blitz, Donner und heftiger Regen machten eine Fortsetzung im zweiten Durchgang unmöglich. Dennoch zeigte die Mannschaft gute Ansätze und hatte gegen das Team u. a. mit dem ehemaligen Bundesligaprofi Paolo da Palma (VfL Bochum, 1. FC Saarbrücken) durchaus die Chance, das Spiel zu gewinnen. Allerdings muss man auch eingestehen, dass diese Möglichkeit auch die Gäste hatten. Wie es auch sei: Vielleicht war dies der rechte Anfang für eine Serie.

Aufstellung:

Gebhardt - Neuer - Murach, Fichter, Mathieu - Schmelzer, Kuntz, Trenz, Scussel - Reiter, Maus

Torfolge:

Fehlanzeige

09.04.05: Sportfreunde Burbach - DJK Neuweiler; 4 : 1 (1 : 0)

Bruchlandung auf den Saarwiesen

Das Erfolgserlebnis auf den Saarbrücker Saarwiesen blieb auch diesmal aus. Die Sportfreunde waren über die gesamte Spieldauer die bessere, weil lauffreudigere Mannschaft. Neuweiler versuchte über den Kampf ins Spiel zu kommen, doch dies gelang nicht. In allen Mannschaftsteilen waren Defizite zu verzeichnen, die nicht kompensiert werden konnten. Lediglich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die DJKler das Spiel ein wenig offener gestalten und den vorübergehenden Ausgleich erzielen. Doch dann zogen die Gastgeber das Tempo wieder ein wenig an und ließen keinen Zweifel darüber, wer den Platz als Sieger verlassen sollte. Wiederum blieb ein Erfolgserlebnis aus, aber dennoch konnte der erste Saisontreffer verbucht werden.

Aufstellung:

Gebhardt - Neuer (50. Hentze) - Fichter (58. Wolf), Mathieu (36. Murach) - Schmelzer, Kehl, Kuntz, Scussel, Trenz - Reiter, Maus

Torfolge:

1:0 (8.), 1:1 (38.) Reiter, 2:1 (45.), 3:1 (56.), 4:1 (60.)

02.04.05: DJK Neuweiler - Rot Weiß Sulzbach; 0 : 1 (0 : 0)

Unglückliche Niederlage

Gegenüber dem Spiel beim SV Oberwürzbach zeigte sich das DJK-Team gegen den amtierenden Stadtmeister zwar leicht verbessert, dennoch blieb das angestrebte Erfolgserlebnis aus. Die Rot-Weißen waren der erwartet starke Gegner, doch Neuweiler hielt gut dagegen. Mit Glück und Geschick hielten die Einheimischen bis drei Minuten vor dem Ende das torlose Remis. Aber nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr kamen die Gäste zum zwar glücklichen, aber keineswegs unverdienten Sieg. Mit einigen glanzvollen Paraden verhinderte Torhüter Axel (Oleck) Böhm eine höhere Niederlage.

Aufstellung:

Böhm - Neuer (36. Mathieu) - Fichter, Kehl - T. Matheis, Schmelzer, Kuntz (36. Hentze), Scussel (36. Risch), Müller - Reiter, Maus

Torfolge:

0:1 (67. Min.)

19.03.05: SV Oberwürzbach - DJK Neuweiler; 5 : 0 (2 : 0)

Saisonstart verpatzt

Nach den witterungsbedingten Absagen der ersten beiden Begegnungen, traf die Mannschaft mit einer Woche Verspätung auf die Elf um den sechsmaligen Nationalspieler Wolfgang Seel aus Oberwürzbach. Schon von Anbeginn war klar, wer in diesem Spiel das Team sein wird, das am Besten über den Winter gekommen war. Beide Mannschaften standen nach viermonatiger Pause zum erstenmal wieder auf dem Platz. Die DJK mühte sich redlich, musste aber zum Teil sehr unglückliche Treffer hinnehmen. Oberwürzbach gewann verdient, jedoch fiel der Sieg um ein bis zwei Tore zu hoch aus.

Aufstellung:

Gerber - Neuer (36. Fichter) - Kehl, Mathieu - Scussel, Schmelzer, Kuntz, Trenz (36. Bost), Maus (36. Hentze) - Reiter, Risch

Torfolge:

1:0 (15.), 2:0 (20.), 3:0 (42.), 4:0 (65.), 5:0 (69.)

12.03.05: SV Oberwürzbach - DJK Neuweiler

Leider wetterbedingt ausgefallen, neuer Versuch nächste Woche!

05.03.05: Eintracht Altenwald - DJK Neuweiler

Leider wetterbedingt ausgefallen!