Sie sind hier: Fußball AH / Saison 06 / Jahresbericht 06 / 
24.9.2017 : 12:27

AH-Jahresbericht Saison 2006

Das abgelaufene Spieljahr kann man getrost als Jahr der ausgefallenen Spiele bezeichnen, denn nicht weniger als sieben Begegnungen fielen Wetter, Weltmeisterschaft oder Absage durch den Gegner zum Opfer. In den restlichen 21 Vergleichen blieb die DJK 14 mal Sieger, spielte 3 mal unentschieden und musste sich nur 4 mal geschlagen geben. So wurden 45 Punkte erreicht bei einem Torverhältnis von 64:32. Die beiden höchsten Siege fuhr man am dritten und vierten Spieltag gegen SV Elversberg (9:3) und Hellas Bildstock (6:0) ein. Die einzigste klare Niederlage wurde beim Sportfest des PSV Saarbrücken gegen SV Auersmacher (0:4) bezogen. Die drei restlichen Niederlagen endeten jeweils denkbar knapp mit einem Tor Unterschied und waren alle vermeidbar. Die erfolgreichsten Torschützen waren Wolfgang Kuntz und Helmut Schmitt mit je 16 Treffern vor Oliver Reiter, der 13 Tore beisteuerte. Auf die meisten Einsätze brachten es Walter Hentze, Dirk Rohe und Stefano Scussel, die bei 19 Partien dabei waren. Insgesamt wurden 23 Spieler eingesetzt. Nie wurde ein Spiel in Unterzahl begonnen. Lediglich einmal mussten Gastspieler bemüht werden, als bei einem Sportfest in Saarbrücken gesperrte Straßen wegen der ?Trofeo Karlsberg? eine zeitige Anreise verhinderten. 2006 dürfte wohl als bisher erfolgreichste Jahr in die AH-Geschichte der DJK Neuweiler eingehen. Denn auch in der Halle wurde erfolgreich agiert. Bei diversen Turnieren wurden vordere Plätze belegt und im DJK-Saarlandpokal konnte die Vizemeisterschaft errungen werden. Die Feldstadtmeisterschaft wurde mit dem 3. Platz (4:2 gegen RW Sulzbach) abgeschlossen. Auch im Bereich Geselligkeit wurde einiges geboten. Neben dem Sportfest im September wurde das traditionelle Tennisturnier auf der Anlage von Blau-Weiß Dudweiler durchgeführt. Im Oktober führte die Mannschaftsfahrt in die Eifel. Danben wurden noch kleinere, spontane Festlichkeiten veranstaltet. Besondere Erwähnung verdient die hervorragende Kameradschaft innerhalb der Mannschaft, ohne die solche Erfolge nicht möglich gewesen wären. Möge dies auch in Zukunft so bleiben und die AH der DJK Neuweiler weiterhin auf erfolgreichem Kurs fahren.