Sie sind hier: Fußball AH / Saison 14 / Spielberichte 14 / 
24.9.2017 : 12:24

08.11.14: SV Hellas Bildstock - DJK Neuweiler; 2 : 0 (0 : 0)

Unrühmliches Ende
Gegen die Gastgeber, die in Bestbesetzung antreten konnten, lieferte die DJK in der ersten Halbzeit ein offenes Spiel, bei dem auch die DJK hätte in Führung gehen können. In der zweiten Halbzeit waren die Bildstocker überlegen, die DJK hatte nun kaum noch Torchancen. Der Sieg der spielerisch stärkeren Bildstocker war verdient, die DJK hatte aber insgesamt sehr gut dagegengehalten. Der Schiri pfiff das Spiel nach einer etwas unglücklichen Elfmeter- und gelb-rot-Entscheidung etwa 10 Minuten vor dem eigentlichen Ende ab.
Aufstellung:
Raith - Imbsweiler - Graß, Kopmeier - Isufi (36. Min. Hey), Bertucci (44. Min. Bost S.), Kaiser, Zimmer (50. Min. Causevic), Sven G. - Ruf (36. Min. Reiter), Ursprung
Torfolge:
1:0 (45. Min.), 2:0 (60. Min.) (Elfm.)

18.10.14: DJK Neuweiler - TuS Rentrisch; 4 : 2 (3 : 1)

Überzeugend
Die DJK bot die ersten 25 Minuten ein klasse Spiel und dominierte in dieser Phase eindeutig. Danach verlor die Mannschaft etwas den Rhythmus. In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichener. Rentrisch kam nun vor allem nach Standard-Situationen zu einigen guten Chancen, die jedoch nicht verwertet wurden. Insgesamt blieb es aber bei einem verdienten Sieg der DJK in einem überzeugenden Spiel unserer AH. Kompliment an Ersatz-Schiedsrichter Hansi Brück für eine fehlerfreie und tadellose Leistung.
Aufstellung:
Raith - Imbsweiler - Graß, Kopmeier - Scussel, Schmelzer, Kaiser, Bertucci (36. Min. Isufi) - Sven G., Staub - Ursprung
Torfolge:
1:0 (10. Min.) Ursprung, 2:0 (16. Min.) Ursprung, 3:0 (17. Min.) Staub, 3:1 (25. Min.), 4:1 (44. Min.) Sven G., 4:2 (49. Min.)

11.10.14: DJK Neuweiler - SC Ludwigsthal; 5 : 4 (2 : 1)

Die Trikots reichten nicht
Insgesamt 16 Spieler waren anwesend, so dass die Trikots nicht für alle reichten. Roland Mathieu verzichtete auf einen Einsatz. Die wenigen Besucher sahen ein wahres Torfestival, das durch beiderseits offene Abwehrreihen begünstigt wurde. Die DJK startete gut und führte schnell mit 2:0. Die frühe Führung ließ die Mannschaft dann aber sehr sorglos werden. Es entwickelte sich ein Spiel mit beiderseits vielen Fehlpässen und mit viel Unordnung in Mittelfeld und Abwehr. In der zweiten Halbzeit konnte die DJK zeitweise auf 5:2 davon ziehen, doch als dann mehr ein- und ausgewechselt wurde, geriet der verdiente Sieg sogar noch einmal in Gefahr. Ein Dank gebührt Sabri Isufi, der sich als Torwart zur Verfügung stellte und seine Sache recht gut machte.
Aufstellung:
Isufi - Imbsweiler - Graß, Kopmeier (21. Scussel, 31. Min. Kopmeier) - Ortleb (28. Min. Kubera, 63. Min. Schmelzer), Kaiser, Schmelzer (54. Min. Ortleb), Zimmer, Staub D. (58. Min. Bost S.) - Ursprung (57. Min. Reiter), Reiter (33. Min. Bertucci)
Torfolge:
1:0 (3. Min.) Zimmer, 2:0 (9. Min.) Ursprung, 2:1 (12. Min.), 3:1 (42. Min.) Staub D., 3:2 (45. Min.), 4:2 (49. Min.) Staub D., 5:2 (56. Min.) Ursprung, 5:3 (58. Min.), 5:4 (62. Min.)

27.09.14: SVG Altenwald - DJK Neuweiler (ohne Wertung)

7er Spiel
Beide Mannschaften konnten nicht genügend Spieler fürs große Feld aufbieten, daher einigte man sich auf ein Kleinfeld-Spiel, das die Altenwalder verdient mit 4:2 (2:1) gewannen. Das Spiel wird aber nicht in unsere Spielstatistik aufgenommen. Für die DJK spielten: Scussel (Tor), Zimmer, Graß, Kopmeier, Staub D., Kubera, Sven G., Hey, Sträßer. Tore: Sven G. (2).

19.09.14: BW Fuhlenbrock - DJK Neuweiler; 6 : 3 (3 : 3)

"Im Tor mit der Nr. 1 Addi Bost..."
So begann das Verlesen der Mannschaftsaufstellung in der Kabine. Alleine: Addi war nicht da, er war im Hotel vergessen worden. DJK Neuweiler AH on tour - Addi konnte unseren Bussen leider nur noch hinterherschauen. Nach diesem ersten Highlight des Spiels und dem Tausch der Wimpel begann ein torreiches und sehr faires Spiel gegen unseren Gastgeber, den Blau-Weiß Fuhlenbrock, aus einem Stadtteil von Bottrop. Geleitet wurde das Spiel von einem ebenfalls "älteren Herrn", der seine Sache aber ohne Tadel ausgezeichnet machte. Eine Leistung als Beispiel für viele Unparteiische im Saarland. Das Spiel begann für die DJK gut, die ersten Minuten gehörten der DJK, die durch einen 20-Meter-Schuss von Dirk Maurer in Führung ging. Das zunächst gute Spiel der DJK erhielt nach einem unglücklichen Zusammenprall von Dirk Maurer und dessen verletzungsbedingter Auswechselung einen Bruch, in der Folge zog sich die DJK etwas zurück und kassierte prompt drei Treffer in kurzer Folge zum 3:1. Die DJK konnte danach aber wieder etwas zulegen und schaffte den Ausgleich noch vor dem Wechsel. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit konnte die DJK danach etwas Druck machen und ein paar Chancen herausspielen, nach einer klasse Einzelleistung eines Fuhlenbrocker Mittelfeldspielers hieß es dann aber plötzlich 4:3 für die Gastgeber. Danach spielten die Gastgeber gegen nun deutlich nachlassende DJK-Akteure ihre konditionelle Überlegenheit aus und siegten am Ende klar mit 6:3. Nach dem Spiel gab es zwei/drei Kasten "Stauder" Bier und Würstchen. Die gesamte Truppe der DJK machte sich danach auf in ein gut besuchtes Lokal Schäfer's in Bottrop in der Nähe des Hotels und feierte den Rest des Abends. Ein paar Unentwegte besuchten außerdem danach noch die "Michael Wendler"-Diskothek. Ein gelungener erster Teil der AH-Mannschaftsfahrt. Der zweite Tag begann mit Verzögerung bei der Abfahrt, aber die tolle Stadionführung mit dem Schalker Original "Helm'chen" konnte dennoch rechtzeitig beginnen. Besonders beeindruckend: der Rasen der Schalke-Arena - ein wahrer Teppich - zum Angreifen nahe und das anschließende Gespräch mit dem Rasenmeister - diesem Mann hätte man noch Stunden zuhören können. Danach ein kurzer Besuch des Schalke-Museums und der alten "Glück-Auf-Kampfbahn", ehe in der Fankneipe "Auf Schalke" die Verzehrbons aufgebraucht wurden. Nachmittags stand dann Bundesligafußball Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt auf dem Programm. Gänsehautstimmung im Stadion - alleine das war schon ein Erlebnis. Das Spiel war zwar kein Spitzenspiel, aber das Erlebnis und das ganze Drumherum waren dennoch großartig. Eine insgesamt tolle und äußerst gelungene AH-Fahrt, die sicherlich Wiederholung(en) finden wird.
Aufstellung:
Bost A. - Maurer (9. Min. Schramek, 58. Min. Fichter K.) - Imbsweiler, Kopmeier - Bost S., Mathieu, Zimmer, Schmelzer, Kuntz, Kaiser - Risch
Torfolge:
0:1 (5. Min.) Maurer, 1:1 (15. Min.), 2:1 (19. Min.), 3:1 (24. Min.), 3:2 (29. Min.) Kaiser, 3:3 (33. Min.) Bost S., 4:3 (52. Min.), 5:3 (58. Min.), 6:3 (65. Min.)

13.09.14: SC Friedrichsthal - DJK Neuweiler; 3 : 1 (0 : 0)

Mehr als 10 Absagen
Die DJK konnte wegen zahlreicher Absagen nur eine Notmannschaft aufbieten, die mit einem Friedrichsthaler Spieler ergänzt wurde. In der ersten Halbzeit stand man in der Defensive bis auf 2-3 Situationen recht sicher. In der 50. Minute erkannte der Schiedsrichter eine deutliche Abseitsstellung nicht  und es hieß 1:0. Danach stellte die DJK etwas um und spielte etwas offensiver. Die sich dann bietenden Räume nutzten die Friedrichsthaler zu zwei weiteren Treffern. Beim Stand von 3:1 in der 65. Minute vergab Sven G. einen Elfmeter in einer Art und Weise, über die wir gerne bei einem Kasten Bier nochmal diskutieren können....
Aufstellung:
Raith - Imbsweiler - Graß, Kopmeier - Scussel, Kaiser, Schmelzer, Zimmer, Sven G., Müller B. - P. Aguerro
Torfolge:
1:0 (50. Min.), 2:0 (54. Min.), 2:1 (58. Min.) Sven G., 3:1 (62. Min.)

23.08.14: traditionsreiches AH-Tennisturnier diesmal trotz Regenpause durchgeführt

Am Samstag, den 23.08.2014, ab 14:00 Uhr, trafen sich insgesamt 10 Hobby-Tennisspieler der AH zum traditionellen Tennisturnier der AH. Einige potentielle Mitspieler mussten aufgrund von anderen Terminen oder aufgrund von Verletzungen absagen, so dass das Starterfeld in diesem Jahr etwas kleiner war. Zu Beginn spielte auch das Wetter noch mit, die ersten drei Spiele konnten planmäßig durchgeführt werden. Nach einer halbstündigen Regenpause mussten die Teams etwas umgestaltet werden, das Turnier wurde aber dennoch zu Ende geführt. Den fünften Platz erreichten Angelina und Dieter Staub mit 3 Punkten und 13:19 Spielen, Vierter wurden Nadja und Frank Schmelzer mit 4 Punkten und 10:22 Spielen, nur knapp davor Dritte wurden Christian und Roland Mathieu mit ebenfalls 4 Punkten und 13:18 Spielen, Zweite wurden Markus Kaiser und Hans Maus mit 7 Punkten und 17:11 Spielen. Turniersieger waren schließlich Manfred Neuer und Thomas Zimmer mit 10 Punkten und 24:9 Spielen. Leider war bei der anschließenden Siegerehrung in diesem Jahr das obligatorische Duschgel als Preis nicht vorhanden, ebenso fehlte der Tennispokal der AH. Wir versuchen das bis zum AH-Sportfest am 06.09.2014 gerade zu rücken. Im Anschluss an das Tennisspielen saßen rund 25 AH-Mitglieder mit ihren Familien beim gemeinsamen Abendessen zusammen und ließen sich das von Erwin Deutsch gekonnt zubereitete Grillhähnchen schmecken. Eine gelungene Veranstaltung der AH, die in diesem Jahr etwas unter dem Wetter und der Terminwahl in den Ferien litt. Wir hoffen im nächsten Jahr wieder auf größeren Zuspruch.

26.07.14: DJK Neuweiler - SV Spiesen; 1 : 1 (1 : 0)

Unglücklich
In der letzten Spielsekunde kassierte die DJK den Ausgleich in einem schnellen und kampfbetonten AH-Spiel. Das DJK-Team machte insgesamt ein sehr gutes Spiel, versäumte es aber in der zweiten Halbzeit bei 2-3 klaren Chancen das vorentscheidende 2:0 zu machen. Dies wurde in der letzten Situation des Spiels bestraft, als der Ball nicht konsequent genug geklärt wurde und ein Spieser Stürmer unhaltbar abschloss. DJK-Torwart Alex Raith parierte Mitte der zweiten Halbzeit einen Foulefmeter.
Aufstellung:
Raith - Imbsweiler - Graß, Scussel - Hey (24. Min. Kapere), Müller, Zimmer, Kopmeier (33. Min. Bost), Kaiser, Sven G. - Haungs
Torfolge:
1:0 (19. Min.) Sven G. (Foulelfmeter), 1:1 (70. Min.)

12.07.14: SG Hassel - DJK Neuweiler; 1 : 5 (1 : 3)

Bestes Saisonspiel
Beim Rückspiel in Hassel zeigte die DJK-Mannschaft in den ersten 25 Minuten das beste Spiel seit langem. Der Ball wurde zeitweise vorbildlich in den eigenen Reihen gehalten und es wurden sehr schöne Tore herausgespielt. Danach begannen bei einigen Spielern bereits die Kräfte nachzulassen und es kamen einige Ungenauigkeiten ins Spiel. Hassel konnte in dieser Phase den Anschlusstreffer erzielen. Nach der Pause schlug das Verletzungspech zu: zunächst musste Toni Bertucci verletzt raus, dann ging es auch bei Henning Kopmeier nicht weiter und Addi war ebenfalls angeschlagen. Dennoch kam die DJK noch zu zwei weiteren Treffern gegen einen allerdings im Vergleich zu anderen Gegnern dieser Spielrunde auch schwächeren Gastgeber. Fazit: ein auch in der Höhe verdienter Sieg in einem sehr ansehnlichen AH-Spiel unseres Teams.
Aufstellung:
Raith - Kaiser - Kopmeier (44. Min. Isufi), Scussel - Isufi (29. Min. Hey), Bertucci, Zimmer, Schmelzer, Staub - Reiter, Sträßer (36. Min. Addi)
Torfolge:
0:1 (3. Min.) Reiter, 0:2 (11. Min.) Staub, 0:3 (17. Min.) Staub, 1:3 (32. Min.), 1:4 (46. Min.) Schmelzer, 1:5 (55. Min.) Reiter

28.06.14: DJK Neuweiler - TuS Herrensohr; 4 : 11 (2 : 6)

Tag der offenen Tür
Die DJK trat zu diesem Spiel mit einer Notelf an, da vier eingeplante Spieler trotz Zusagen nicht zum Spiel erschienen waren. So erklärte sich Sven Bost dazu bereit ins Tor zu gehen und Betreuer Kevin Fichter spielte ebenfalls mit. Überraschenderweise hatte die DJK die ersten Chancen, doch die Tore fielen auf der anderen Seite. Es begann mit einem verwandelten Foulelfmeter, danach schraubte TuS binnen weniger Minuten das Ergebnis auf 0:5, so dass der Sieger des Spiels früh feststand. Die DJK hatte weiterhin gute Offensivaktionen, die danach zu zwei Toren genutzt wurden. Kurz vor der Halbzeit wurde die DJK dann durch eine gelb-rote Karte dezimiert, ca. 15 Minuten vor dem Ende verletzte sich Andreas Imbsweiler, so dass die DJK zu neunt zu Ende spielen musste. So wurde es am Ende ein sehr hohes 4:11 Ergebnis.
Aufstellung:
Bost S. - Imbsweiler - Kopmeier, Scussel - Hey, Zimmer, Sven G., Staub, Bertucci - Haungs, Fichter K.
Torfolge:
0:1 (11. Min.) (Elfm.), 0:2 (14. Min.), 0:3 (17. Min.), 0:4 (21. Min.), 0:5 (25. Min.), 1:5 (29. Min.) Sven G., 2:5 (31. Min.) Haungs, 2:6 (34. Min.), 2:7 (42. Min.), 2:8 (47. Min.), 3:8 (50. Min.) Scussel, 3:9 (54. Min.), 3:10 (57. Min.), 4:10 (62. Min.) Sven G. (Elfm.), 4:11 (68. Min.)

21.06.14: SV Hirzweiler - DJK Neuweiler; 1 : 1 (0 : 0), 6 : 7 n.E.

Elfmetermarathon
Das Spiel wurde auf dem Sportfest der SVG Altenwald über 2 x 25 Minuten ausgetragen. Die DJK hatte während des gesamten Spiels ein Plus an guten Torchancen zu verzeichnen, Hirzweiler nutzte insgesamt zwei gute Gelegenheiten zum Führungstreffer. In der Schlussphase setzte Sven G. zu einem Sololauf an, legte am Fünfmeterraum quer und Thomas Zimmer schob zum verdienten 1:1 Endstand ein. Danach musste die DJK sich die Bierbons des Veranstalters in einem "Elfmetermarathon" schwer verdienen. Letztlich setzte Sven G. den entscheidenden Elfmeter ins Netz.
Aufstellung:
Raith - Zimmer - Graß, Kopmeier - Haas M. (G) (26. Min. Hey), Aust, Poyraz (18. Min. Sven G.), Staub D., Scussel - Staub S., Bertucci (41. Min. Poyraz)
Torfolge:
1:0 (35. Min.), 1:1 (46. Min.) Zimmer T.

14.06.14: DJK Neuweiler - ASC Dudweiler; 1 : 4 (1 : 1)

Dank an Gastspieler
Das Spiel fand auf dem Sportfest des SV Hellas Bildstock über 2 x 30 Minuten statt. Die DJK musste dabei auf drei Gastspieler der Hellas zurückgreifen, die jeweils schon ein ganzes Spiel zuvor absolviert hatten. In der ersten Halbzeit konnte die DJK das Spiel noch offen gestalten. Nachdem Gaststürmer Cimini wegen Krämpfen ausgewechselt werden musste, musste das DJK-Team umgestellt werden und der ASC nutzte dies und die nachlassenden Kräfte der DJK zu einem am Ende klaren Sieg. Ein großer Dank geht an die drei Gastspieler Cimimi, Furlano V. und Thorn, ohne die heute nicht hätte angetreten werden können und die allesamt ein sehr gutes Spiel machten. Christian Hey war nach langer Verletzungspause erstmals wieder dabei.
Aufstellung:
Staub S. - Haungs - Murach, Graß - Zimmer, Kopmeier, Bost S. (36. Min. Hey), Furlano V. (G), Staub - Thorn (G), Cimini (G) (46. Min. Bost S.)
Torfolge:
1:0 (14. Min.) Cimini, 1:1 (17. Min.), 1:2 (33. Min.), 1:3 (50. Min.), 1:4 (55. Min.)

31.05.14: DJK Neuweiler - SC Ludwigsthal; 4 : 3 (1 : 2)

Sieg zum 50. DJK-Geburtstag
Genau auf den 50. Geburtstag der DJK Neuweiler gelang der DJK-AH ein Sieg, der aufgrund der klareren Chancen zwar verdient war, aber dennoch schwer erkämpft war. Spielerisch und läuferisch war bei der DJK längst nicht alles in Ordnung, man hatte im Aufbauspiel viel zu viele Ballverluste zu verzeichnen. Dennoch war die Moral der Mannschaft gut, denn zweimal konnte ein Rückstand aufgeholt und das Spiel schließlich gedreht werden. In der zweiten Halbzeit liefen verschiedene DJK-Akteure gefühlt 10 mal alleine auf den gegnerischen Torwart zu, ohne einen Treffer zu erzielen. Als Gast und "Spion" unseres Gegners vom kommenden September war Christian Schramek da, der auf die eher ängstlich gestellte Frage "Kriegen wir von euch zweistellig?" nichts antwortete, sondern nur lächelte. Das war allerdings auch eine Antwort. Christian erklärte anschließend, dass seine Spieler im Pott fitter und laufstärker seien. Das kann im September ja heiter werden... wird es auch auf jeden Fall, dafür werden wir sorgen....
Aufstellung:
Staub S. - Kaiser (27. Min. Bost S.) - Graß (64. Min. Mathieu), Kopmeier - Mathieu (21. Min. Murach), Scussel, Zimmer, Staub, Sven G. - Haungs, Heger (36. Min. Kaiser)
Torfolge:
1:0 (16. Min.) Sven G., 1:1 (20. Min.), 1:2 (26. Min.), 2:2 (46. Min.) Sven G., 2:3 (51. Min.), 3:3 (57. Min.) Haungs, 4:3 (66. Min.) Sven G. (Elfm.)

24.05.14: SG Hassel - DJK Neuweiler; 4 : 2 (2 : 0)

Nur 20 annehmbare Minuten
Wenn man in einem Spiel nur ca. 20 Minuten lang annehmbaren Fußball spielt, kann man nichts gewinnen. Die Mannschaft lieferte abgesehen von den ersten 10 Minuten die schwächste erste Halbzeit dieser Saison ab. Erst nach dem frühen 3:0 in der zweiten Halbzeit kam nach Auflösung der Libero-Position etwas mehr Bewegung nach vorne ins Spiel und es wurden prompt die Anschlusstreffer zum 3:1 und 3:2 erzielt. In dieser Phase gab es dann noch zwei bis drei Chancen zum Ausgleich. Ein haarsträubender individueller Fehler kurz vor Schluss machte die Aufholjagd dann zunichte.
Aufstellung:
Imbsweiler - Kaiser - Graß, Kopmeier - Scussel, Isufi (20. Min. Bost S.), Schmelzer, Sven G., Zimmer - Haungs (65. Min. Murach), Bertucci
Torfolge:
1:0 (18. Min.), 2:0 (29. Min.), 3:0 (38. Min.), 3:1 (45. Min.) Kopmeier, 3:2 (49. Min.) Haungs, 4:2 (64. Min.) Elfm.

10.05.14: Bor. Spiesen - DJK Neuweiler; 2 : 2 (2 : 1)

Hochverdientes Remis
Die DJK begann sehr gut und war in den ersten 10 Minuten überlegen. In dieser Phase wurde auch die Führung erzielt. Danach zog sich die Mannschaft etwas weiter zurück, wodurch die Hausherren mehr Ballbesitz bekamen. Dennoch hatten die Spieser keine nennenswerten Torchancen, konnten aber einen umstrittenen Ausgleichstreffer, dem wohl ein Foulspiel an Torwart Fichter vorausging, sowie einen Freistoßtreffer erzielen. In der zweiten Halbzeit stemmte sich die DJK bewundernswert gegen die drohende Niederlage und spielte nun praktisch nur noch auf das Tor der Gastgeber. In der hektischen Schlussphase mit vielen unnötigen beiderseitigen Nickligkeiten gelang der DJK der hochverdiente Ausgleich. Bemerkenswert war die Leistung von Henning Kopmeier, der sein bisher bestes Spiel im DJK-Dress ablieferte.
Aufstellung:
Fichter - Kaiser - Graß, Scussel - Kopmeier, Isufi (47. Min. Bost), Lamedi (23. Min. Murach, 64. Min Isufi), Zimmer, Mathieu (58. Min. Lamedi) - Bertucci, Haungs
Torfolge:
0:1 (6. Min.) Haungs, 1:1 (14. Min.), 2:1 (27. Min.), 2:2 (68. Min.) Graß

26.04.14: SV Rohrbach - DJK Neuweiler; 5 : 3 (0 : 2)

Wieder die verflixte 2. Halbzeit
Gegen die Rohrbacher reichten zwei Führungen mit 0:2 und 1:3 nicht zum Sieg. In den letzten Minuten musste die DJK gleich drei Treffer zu einer vom Spielverlauf her unnötigen Niederlage hinnehmen. Die DJK begann gut und hatte zunächst eine gute Ordnung im Spiel. Zwar waren die Rohrbacher feldüberlegen und hatten auch gute Torchancen, doch die DJK konnte mit einem 0:2 in die Pause gehen. Nach der Pause führte ein Abwehrfehler gleich zum 1:2. Dennoch konnte die DJK wieder den alten Abstand herstellen, nachdem Marco Haungs einen sehenswerten Freistoß in den linken Winkel setzte. Wiederum Fehler der eigenen Defensive begünstigten danach die Treffer zum Ausgleich und zur Führung der Gastgeber, ehe durch einen Konter in der letzten Spielsekunde der Endstand hergestellt wurde.
Aufstellung:
Fichter - Imbsweiler - Kopmeier, Mathieu (33. Min. Ortleb) - Isufi (24. Min. Graß, 66. Min. Risch), Scussel (36. Min. Isufi), Kaiser, Zimmer, Staub - Haungs, Risch (36. Min. Bertucci)
Torfolge:
0:1 (19. Min.) Isufi, 0:2 (31. Min.) Risch, 1:2 (38. Min.), 1:3 (48. Min.) Haungs, 2:3 (56. Min.), 3:3 (62. Min.), 4:3 (66. Min.), 5:3 (70. Min.)

12.04.14: DJK Neuweiler - Vikt. St. Ingbert; 3 : 5 (2 : 1)

Eine Halbzeit mitgehalten
Gegen die spielerisch und läuferisch sehr starken Gäste konnte die DJK nur eine Halbzeit lang halbwegs mithalten. In der zweiten Halbzeit musste die DJK dann der Laufstärke des Gäste-Mittelfeldes und deren ständigen Positionswechseln Tribut zollen und eine verdiente Niederlage hinnehmen. Ein Dank geht an die älteren Spieler der Aktiven, die ein Antreten der DJK in diesem Spiel bei vorliegenden Absagen von ca. 10 AH-Stammspielern überhaupt erst möglich machten.
Aufstellung:
Staub S. - Maurer - Graß, Kopmeier - Ortleb (46. Min. Isufi), Mathieu, Kaiser, Bahraoui (50. Min. Bost S.), Addi (14. Min. Heger) - Ursprung B., Weller
Torfolge:
1:0 (25. Min.) Weller (Elfm.), 1:1 (26. Min.), 2:1 (33. Min.) Ursprung, 2:2 (42. Min.), 2:3 (49. Min.) 2:4 (56. Min.), 3:4 (60. Min.) Mathieu, 3:5 (65. Min.)

05.04.14: DJK Neuweiler - TuS Ormesheim; 0 : 4 (0 : 1)

Selbstverschuldet
Gegen eine durchaus schlagbare Mannschaft des TuS Ormesheim gab es eine sehr deutliche Niederlage, die sich die DJK selbst zuzuschreiben hat. Die beiden Elfmetertore zum 0:1 und 0:2 wurden durch Fehler verursacht, die auch in einer AH einfach nicht vorkommen dürfen. Nach dem 0:2 war das Spiel entschieden und die Gäste hatten für die Tore zum 0:3 und 0:4 (zu) leichtes Spiel. Als Ursachen für die Niederlage kann man heranziehen, dass die DJK nicht mit der besten Mannschaft auflaufen konnte, doch wenn - statt den freistehenden Mitspieler mit einfachem Zuspiel auf 5 Meter anzuspielen - die Variante des Hackentricks oder des Passes über 30 Meter gewählt wird, darf man sich nicht wundern, wenn es am Ende eine unnötige "Klatsche" gibt.
Aufstellung:
Bost S. - Kaiser - Graß, Scussel - Kopmeier, Ortleb (56. Min. Murach), Zimmer, Schmelzer - Bertucci (58. Min. Addi), Addi (36. Min. Heger), Weller
Torfolge:
0:1 (9. Min.) Elfm., 0:2 (41. Min.) Elfm., 0:3 (58. Min.), 0:4 (66. Min.)

29.03.14: DJK Neuweiler - RW Sulzbach; 1 : 5 (0 : 3)

Deutlich
Gegen die Mannschaft von RW Sulzbach konnte die DJK ca. 15 Minuten lang gut mithalten. Dann erzielte Rotweiß die Führung und die DJK verlor die Ordnung und die Zuordnung zu den Gegenspielern. Die Folge waren weitere Treffer der spielerisch überlegenen Gäste. Die DJK hatte jedoch auch eine Vielzahl von guten Torchancen, die aber entweder nicht platziert genug geschossen wurden oder aber vom überragenden Torwart der Rotweißen zunichte gemacht wurden. Am Ende stand eine deutliche Niederlage, die mit konzentrierterem Spiel so nicht hätte ausfallen müssen.
Aufstellung:
Fichter - Imbsweiler - Zimmer, Scussel - Kopmeier, Schmelzer, Kaiser, Staub, Ortleb (6. Min. Addi) - Haungs, Bertucci (36. Min. Bost)
Torfolge:
0:1 (16. Min.), 0:2 (22. Min.), 0:3 (28. Min.), 0:4 (41. Min.), 1:4 (48. Min.) Haungs, 1:5 (54. Min.)

22.03.14: TuS Herrensohr - DJK Neuweiler; 5 : 2 (2 : 1)

Zwei grundverschiedene Halbzeiten
Gegen TuS Herrensohr war die DJK in den ersten 25 Minuten die klar bessere Mannschaft und hätte höher als 0:1 führen müssen. Ein unnötiger Rückpass, der zu einer Vorlage in den Lauf eines Gegenspielers wurde, führte danach zum Ausgleich und Herrensohr ließ wenige Minuten später das 2:1 folgen. Zur Halbzeit war das Ergebnis für die Gastgeber sehr schmeichelhaft. In der zweiten Halbzeit führten vier Wechsel innerhalb des DJK-Teams zu einem deutlichen Bruch im DJK-Spiel, Herrensohr nutzte dies zu weiteren Treffern, erst kurz vor Schluss gelang eine Ergebniskosmetik. Trotz allem ist der Mannschaft (= 15 Spieler !) kein Vorwurf zu machen. Wir werden unsere im Team besprochene Linie, dass alle anwesenden Spieler ihre Einsatzzeiten von mindestens einer Halbzeit bekommen, weiter verfolgen, auch wenn wir - wie heute - dadurch aus dem Spielrhythmus geraten.
Aufstellung:
Fichter - Imbsweiler - Graß, Scussel (36. Min. Kopmeier) - Ortleb (36. Min. Isufi, 41. Min. Ortleb), Schmelzer (36. Min. Bertucci), Staub, Zimmer, Kaiser - Haungs, Reiter (36. Min. Risch)
Torfolge:
0:1 (16. Min.) Haungs, 1:1 (25. Min.), 2:1 (28. Min.), 3:1 (40. Min.), 4:1 (49. Min.), 5:1 (58. Min.), 5:2 (66. Min.) Haungs

15.03.14: DJK Neuweiler - SC Friedrichsthal; 0 : 3 (0 : 2)

Verdient, aber zu hoch
In einem fairen Spiel beider Mannschaften musste die DJK eine verdiente, aber zu deutliche Niederlage einstecken. Das 0:1 resultierte aus einem Freistoßtreffer. Die Gäste waren über ihre Mittelfeldspieler, die von der DJK-Defensive nur zeitweise kontrolliert werden konnten, stets gefährlich. Friedrichsthal spielte zudem mit 3 Sturmspitzen und war sehr offensiv ausgerichtet. Die DJK hielt kämpferisch jedoch sehr gut dagegen.
Aufstellung:

Fichter - Imbsweiler - Graß, Scussel - Kopmeier, Schmelzer, Zimmer, Kaiser - Risch (36. Min. Addi), Reiter, Bertucci
Torfolge:
0:1 (11. Min.), 0:2 (35. Min.), 0:3 (45. Min.)

 

08.03.14: ASC Dudweiler - DJK Neuweiler; 3 : 5 (3 : 2)

Gut gekämpft
Im ersten Spiel der neuen Saison musste die DJK beim ASC Dudweiler antreten, wo es in den letzten Aufeinandertreffen nichts zu holen gab. Vor Beginn des Spiels gab es organisatorische Probleme bei der DJK, denn die Trikots und Hosen reichten nicht für die 17 anwesenden Spieler, so dass Jörg Risch auf seinen Einsatz verzichtete. Das Spiel begann für die DJK optimal, bereits nach 5 Minuten schlenzte Marco Haungs einen Ball von der linken Strafraumgrenze in den rechten oberen Torwinkel. Der gleiche Spieler legte nur wenige Minuten danach zum 0:2 nach. Danach hatte die DJK einige Schwierigkeiten mit der Zuordnung im zentralen und rechten Mittelfeld, die dazu führten, dass Dudweiler binnen weniger Minuten ausgleichen und danach die Partie sogar drehen konnte. In der zweiten Halbzeit gab es erstaunlicherweise aufgrund der vielen Spieler- und Positionswechsel keinen Bruch im DJK-Spiel, sondern nun konnte die DJK das Spiel wieder kontrollieren und hatte nach vorne einige gute Aktionen, die dann auch zu Toren führten. Am Ende stand ein verdienter Sieg der DJK aufgrund einer guten kämpferischen Leistung im Auftaktspiel.
Aufstellung:

Fichter - Imbsweiler (36. Min. Murach, 41. Min. Imbsweiler) - Graß, Scussel (36. Min. Kopmeier) - Schmelzer, Zimmer, Ortleb (36. Min. Isufi), Haungs, Staub, Kaiser (36. Min. Bertucci) - Reiter (56. Min. Schirra)
Torfolge:
0:1 (5. Min.) Haungs, 0:2 (14. Min.) Haungs, 1:2 (22. Min.), 2:2 (25. Min.), 3:2 (31. Min.), 3:3 (42. Min.) Staub, 3:4 (50. Min.) Staub, 3:5 (55. Min.) Haungs