Sie sind hier: Fußball AH / Saison 15 / Jahresbericht 15 / 
25.9.2017 : 2:51

Jahresbericht 15

Saisonbericht DJK Neuweiler AH 2015

Spielbilanz könnte besser sein - sonst stimmt es!

Im Spieljahr 2015 trug die AH insgesamt 19 Spiele aus. Dabei gab es 5 Siege, 1 Unentschieden und 13 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 65:75. Das ist eine ähnliche Bilanz wie im Vorjahr.

 

Die meisten Einsätze hat Henning Kopmeier mit 18 Einsätzen und Dieter Staub sowie Robbie Zimmer mit je 17 Einsätzen. Beste Torschützen sind Dieter Staub und Sven Greulach mit je 12 Treffern. Danach kommt Oliver Reiter mit 6 Toren. Insgesamt haben wir in dieser Saison bei 19 Spielen sage und schreibe 42 verschiedene Spieler eingesetzt, davon 34 eigene Spieler und 8 Gastspieler. Der höchste Sieg wurde beim 10:1 zuhause gegen TuS Rentrisch erzielt, die höchste Niederlage gab es beim 1:6 gegen Hellas Bildstock. Unsere besten AH-Spiele im abgelaufenen Jahr haben wir in Herrensohr, in Hassel und zuhause gegen Rentrisch geliefert. Schlechtestes Spiel war der Auftritt zuhause gegen Oberwürzbach.

 

Im geselligen Bereich sind besonders zu erwähnen das AH-Sportfest im September mit 3 Begegnungen befreundeter AH-Mannschaften, wobei die AH der DJK ausnahmsweise selbst im Einsatz war. Ein besonderes "Highlight" der Saison war sicherlich die AH-Fahrt nach Mönchengladbach und Bottrop mit einem Spiel der AH in Bottrop und dem Besuch des Bundesligaspiels Borussia Mönchengladbach gegen den HSV. Die Fahrt war rundherum gelungen und die Gruppe amüsierte sich sehr gut. 

Ein herzliches Dankeschön geht zunächst an unseren AH-Leiter Otmar Wolf, der dieses Amt nun schon seit Jahrzehnten ausübt. Vielen Dank für Deine Arbeit, Otmar.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei den wenigen treuen Fans der AH, Hans Maus, Otmar Wolf, Edwin Bickelmann und Wolfgang Kaiser, die viele Spiele der AH sahen. 

Bedanken möchten wir uns bei allen, die rundherum in der AH dafür sorgen, dass alles läuft, allen voran Hans Maus, der die jährlichen Spielpläne erstellt. Dank gilt daneben auch Markus Kaiser, Thorsten Graß und Thomas Zimmer, die im Hintergrund wichtige Arbeit leisten.

Ein Dank geht auch an die Spieler der Mannschaft und an Thorsten Graß dafür, dass wir das Sammeln des 1 Euro nach dem Spiel immer beibehalten haben. Wir haben mittlerweile ein stattliches Guthaben in dieser Kasse. Wir wollen in Kürze qualitativ gute Jacken für die AH bestellen und diese mit diesem eingezahlten Geld bezahlen. Danke auch an Thomas Zimmer, der die Mannschaftskasse vorbildlich verwaltet und so dafür sorgt, dass jeder eine eigene gute Sparkasse für gemeinsame Unternehmungen zur Verfügung hat.

Wenn die Kameradschaft in der AH so gut bleibt wie dieses Jahr, werden wir auch in Zukunft einige bzw. sogar mehrere schlechte Spiele und insgesamt schlechte Spielbilanzen verkraften. Vielleicht werden wir im neuen Jahr ja auch ein paar jüngere Neuzugänge für unsere Truppe gewinnen, damit wir gerade gegen die "jüngeren" AH-Mannschaften vieler Gegner eher mithalten können.