Sie sind hier: Fußball AH / Saison 17 / Spielberichte 17 / 
19.11.2017 : 4:01

21.10.17: DJK Neuweiler - ASV Dudweiler; 2 : 7 (0 : 3)

Neue Taktik
Mit einer neuen Taktik von "Pep" Schmelzer lief die DJK AH gegen die AH des ASC Dudweiler auf. Die Viererkette funktionierte jedoch nicht richtig und es stand bald 0:3. Danach wurde auf das herkömmliche System mit Libero und Manndeckern umgestellt und das Spiel lief für circa 10 Minuten wesentlich besser, es wurde in dieser Phase das 1:3 erzielt. Doch dann machten die üblichen Abspiel-Fehler und Schwächen im Aufbau in der Defensive das eigene Spiel wieder kaputt und am Ende hieß es 2:7.
Aufstellung:
Isufi (34. Min. Schmelzer) - Schmelzer (29. Min. Graß), Zimmer T., Imbsweiler, Staub, - Kaiser, Kuntz (36. Min. Kubera), Wieczorek, Kirsten - Eifler, Ortleb (36. Min. Kopmeier)
Torfolge:

0:1 (14. Min.), 0:2 (19. Min.), 0:3 (24. Min.), 1:3 (41. Min.) Kirsten, 1:4 (50. Min.), 1:5 (53. Min.), 2:5 (56. Min.) Zimmer T., 2:6 (60. Min.), 2:7 (67. Min.)

07.10.17: TuS Ormesheim - DJK Neuweiler; 14 : 1 (5 : 0)

keine Leistung - kein Bericht.

16.09.17: DJK Neuweiler - TuS Herrensohr; 1 : 9 (0 : 6)

Das Spiel fand um 19:30 Uhr auf dem Sportfest der AH des SV Scheidt über 2 mal 30 Minuten statt. Zu dieser späten Anstoßzeit konnte die DJK gerade 12 Spieler aufbieten, viele Spieler mussten absagen. In den ersten 15 Minuten herrschte absolute Unordnung in der Defensive der DJK. Es gab keinerlei Zuordnung und so stand es nach 15 Minuten bereits 0:4. Besser wurde das Spiel der DJK in der zweiten Halbzeit. Jetzt wurden die Räume viel geschickter zugestellt und die DJK spielte nun mit und hatte auch ein paar gute Aktionen nach vorne. Am Ende konnte ein zweistelliges Ergebnis noch vermieden werden. Die Verantwortlichen der DJK werden für die nächste AH-Saison wieder eine konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine stellen.
Aufstellung:
Kirsten - Kaiser - Wieczorek, Baum (48. Min. Benny) - Kopmeier, Graß, Zimmer T., Ortleb, Benny (31. Min. Kuntz) - Thabti, Eifler
Torfolge:
0:1 (4. Min.), 0:2 (8. Min.), 0:3 (11. Min.), 0:4 (14. Min.), 0:5 (22. Min.), 0:6 (28. Min.), 0:7 (42. Min.), 0:8 (50. Min.), 1:8 (53. Min.) Eifler, 1:9 (57. Min.)

09.09.17: SC Friedrichsthal - DJK Neuweiler; 6 : 3 (1 : 0)

Gut gewehrt
Die Heimelf hatte von Beginn an mehr vom Spiel, die DJK kam nur zu gelegentlichen Kontern. Es bedurfte aber eines Elfmeters für die Halbzeitführung der Gastgeber. In der zweiten Halbzeit fielen binnen weniger Minuten zwei Tore für die Hausherren, das Spiel war damit vermeintlich entschieden, da auch noch das 4:0 fiel. Die DJK hatte danach aber die beste Phase und kam auf 4:3 heran. Es waren noch fünf Minuten zu spielen und die DJK warf alles nach vorne. Dies wurde nicht belohnt, sondern die Gastgeber konnten in den letzten drei Minuten noch zwei Tore erzielen. Die DJK hatte sich gut gewehrt angesichts der Tatsache, dass diese Aufstellung noch nie aufgelaufen war und viele Spieler auf ungewohnten Positionen spielen mussten.
Aufstellung:
Schmelzer - Ruf - Wieczorek, Kopmeier - Isufi, Schultheiß (40. Min. Kirsten), Staub, Bertucci - Thabti, Froos, Kirsten (36. Min. Risch)
Torfolge:
1:0 (31. Min.) FE, 2:0 (42. Min.), 3:0 (46. Min.), 4:0 (54. Min.), 4:1 (57. Min.) Staub, 4:2 (61. Min.) Thabti, 4:3 (64. Min.) Thabti, 5:3 (67. Min.), 6:3 (69. Min.)

26.08.17: DJK Neuweiler - ASC Dudweiler; 4 : 8 (4 : 4)

Torreich
In den ersten 10 Minuten spielte die DJK so, als würde man zum ersten Mal gegen einen Ball treten. Folgerichtig lag man schnell mit 0:2 hinten. Dann schloss sich die beste Phase der DJK an. Christian Eifler machte vorne richtig Betrieb und binnen weniger Minuten konnte das Ergebnis auf 4:2 gedreht werden. Als noch fünf Minuten in der ersten Halbzeit zu spielen waren, wurde die Mannschaft plötzlich wieder nachlässig und kassierte noch vor dem Wechsel zwei Tore. In der zweiten Halbzeit war von der DJK gar nichts mehr zu sehen, die Kräfte ließen merklich nach und Dudweiler konnte deutlich gewinnen. Die DJK bekam die zwei überragenden Spieler des ASC während der 70 Minuten nie in den Griff, diese beiden Spieler des ASC waren an 6 der 8 Tore direkt beteiligt. In der zweiten Halbzeit machte die DJK ein sehr schlechtes Spiel ohne Laufbereitschaft und ohne Aufbäumen. So wird in der näheren Zukunft kaum ein Spiel zu gewinnen sein.
Aufstellung:
Isufi - Imbsweiler - Kubera (36. Min. Graß), Zimmer T. - Wieczorek (60. Min. Kuntz), Kopmeier, Zimmer R., Kaiser - Bertucci (36. Min. Risch), Eifler, Ruf
Torfolge:
0:1 (3. Min.), 0:2 (11. Min.), 1:2 (14. Min.) Zimmer T., 2:2 (20. Min.) Zimmer T., 3:2 (25. Min.) Bertucci, 4:2 (29. Min.) Eifler, 4:3 (31. Min.), 4:4 (34. Min.), 4:5 (40. Min.), 4:6 (47. Min.), 4:7 (52. Min.), 4:8 (66. Min.)

10.06.17: FV Fischbach - DJK Neuweiler; 2 : 1 (1 : 0)

Punkt wäre verdient gewesen
Die DJK spielte beim Sportfest des SV Hellas Bildstock über 2 x 30 Minuten. Dabei musste die DJK auf einen Gastspieler der  Hellas und drei Gastspieler des SC Friedrichsthal zurückgreifen, da wiederum nur 9 eigene Spieler da waren. Die Verlegenheitself der DJK schlug sich aber sehr gut, auffällig waren aber die häufigen Ballverluste ohne Not, so dass der Ball kaum einmal über mehr als drei Stationen lief. In der zweiten Halbzeit war die DJK nach dem 2:1 dem Ausgleich sehr nahe und vergab 2-3 sehr gute Tormöglichkeiten. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen.
Aufstellung:

Padrok - Schmelzer - Kopmeier, Zimmer R. - Bertucci, Kaiser, Zimmer T., Isufi (28. Min. Gastspieler), Gastspieler (31. Min. Gastspieler) - Ruf, Gastspieler
Torfolge:
1:0 (14. Min.), 2:0 (37. Min.), 2:1 (45. Min.) Ruf (FE)

27.05.17: TuS Jägersfreude - DJK Neuweiler; 6 : 0 (3 : 0)

Ohne Chance
Das Spiel fand auf dem Sportfest der Friedrichsthaler AH über 2 x 25 Minuten statt. Da der ursprünglich angesetzte Gegner Alsting nicht da war, spielten wir gegen Jägersfreude. Um es vorweg zu nehmen: das einzige, was wir gewannen, war die Wahl, wer die Leibchen anzieht, da beide Mannschaften in grünen Trikots spielten. Dabei trat die DJK mit dem sozusagen letzten Aufgebot an, während Jägersfreude die Mannschaft mit zwei Spielern der ersten Mannschaft verstärkte. Dementsprechend war die DJK von Beginn an chancenlos, wurde dazu noch durch zwei zweifelhafte Entscheidungen des Schiris bei den Toren zum 2:0 und 3:0 benachteiligt. Am Ende stand ein deutlicher Erfolg der Jägersfreuder, die DJK spielte so gut es ging mit, war aber insgesamt in dieser Besetzung ohne Chance.
Aufstellung:
Padrok - Imbsweiler (45. Min. Risch) - Kopmeier, Zimmer R. - Kirsten, Bertucci, Benny (45. Min. Causevic), Schmelzer, Kuntz (26. Min. Gastspieler) - Risch (26. Min. Gastspieler), Causevic (26. Min. Gastspieler)
Torfolge:
1:0 (5. Min.) Elfm., 2:0 (12. Min.), 3:0 (23. Min.) Elfm., 4:0 (38. Min.), 5:0 (41. Min.), 6:0 (45. Min.)

06.05.17: DJK Neuweiler - SG Bildstock; 1 : 1 (1 : 1)

Leistungsgerecht
Die DJK trat heute als Mannschaft auf und machte abgesehen von den ersten 10 Minuten, in denen keine Ordnung vorhanden war, ein gutes Spiel. Die DJK nahm vor allem die Zweikämpfe an, was in den letzten Wochen oft nicht der Fall war. Dies führte dazu, dass die Gäste nicht wie gewohnt ins Spiel kamen. Die etwas überraschende Führung durch einen Kunstschuss von Markus Kaiser glichen die Gäste fast postwendend durch einen unhaltbaren Freistoß aus. Mike Padrok machte im Tor ein überragendes Spiel und klärte einige brenzlige Situationen teilweise fast wie ein Libero. Insgesamt überzeugte die DJK heute als Team mit 14 Spielern. Dies zeigte sich erfreulicherweise heute auch nach dem Spiel, die Mannschaft blieb noch lange zusammen. So kann es weitergehen!
Aufstellung:
Padrok - Imbsweiler - Kubera (27. Min. Christian), Zimmer R. - Kaiser, Schmelzer, Zimmer T., Pellegriti (30. Min. Thabti), Staub (12. Min. Kirsten, 55. Min. Ruf) - Ruf (36. Min. Staub), Ortleb (60. Min. Kubera)
Torfolge:
1:0 (24. Min.) Kaiser, 1:1 (26. Min.)

29.04.17: FC Vikt. St. Ingbert - DJK Neuweiler; 4 : 0 (1 : 0)

Verdient
In der ersten Halbzeit machte die DJK kein gutes Spiel und hatte Glück, dass es nur 1:0 für St. Ingbert stand. In den ersten zwanzig Minuten der zweiten Halbzeit hatte die DJK dann mehr vom Spiel, konnte aber mehrere gute Torchancen nicht nutzen. Als dann das 2:0 fiel, gab sich die Mannschaft geschlagen und kassierte noch zwei Treffer.
Aufstellung:
Ruf - Imbsweiler - Tjaden, Kubera - Schmelzer, Kaiser, Zimmer R. Ortleb, Staub - Kirsten, Gastspieler
Torfolge:
1:0 (17. Min.), 2:0 (56. Min.), 3:0 (61. Min.), 4:0 (65. Min.)

22.04.17: DJK Neuweiler - SV Bor. Spiesen; 0 : 2 (0 : 0)

Gut dagegen gehalten
Trotz eines Kaders von weit über 20 Spielern konnte die DJK gerade einmal elf Spieler aufbieten, so dass im Verlauf des Spiels einige angeschlagene Spieler weitermachen mussten. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste zwar die Mehrzahl von Torchancen, doch die DJK machte ein sehr gutes Spiel und alle Spieler erfüllten ihre Aufgaben zu 100%. In der zweiten Halbzeit ging das zunächst so weiter, doch während einer 5-minütigen Verletzungspause von Sabri Isufi stimmte es dann auf der rechten Abwehrseite nicht mehr und die Gäste konnten nach Flanke von dieser Seite das 0:1 erzielen. Danach verließen einige Spieler der DJK ihre zugeteilten Positionen in der Hoffnung, den Ausgleich so erzwingen zu können, doch Folge davon war das 0:2. Die DJK-Elf hatte ein gutes Spiel gemacht, das den Spielern auch Spaß machte, doch drei bis vier zuverlässige und immer anwesende Spieler täten unserer Mannschaft gut. In einem Spiel wie heute wäre die Möglichkeit zu wechseln eventuell spielentscheidend gewesen. Frank Schmelzer muss heute für seine Leistung als Libero lobend erwähnt werden.
Aufstellung:
Padrok - Schmelzer - Kopmeier, Zimmer R. - Ortleb, Isufi, Kaiser, Pellegriti, Staub - Greulach, Ruf
Torfolge:
0:1 (50. Min.), 0:2 (62. Min.)

08.04.17: DJK Neuweiler - DJK Ensheim; 5 : 2 (2 : 1)

Gut für die Moral
Die DJK konnte im fünften Spiel endlich den ersten Sieg einfahren und dies hochverdient.Es begann aber wieder wie in den letzten Spielen: die Gäste konnten nach einem Fehler der DJK mit 0:1 in Führung gehen und es sah in den ersten 10 Minuten nicht gut aus.Doch mit zunehmender Spieldauer bekam die DJK das Spiel in den Griff und konnte binnen weniger Minuten das Ergebnis drehen. In der zweiten Halbzeit verletzte sich ein Spieler der Ensheimer und aus Fairnessgründen nahm die DJK auch einen Spieler aus dem Spiel, so dass es mit 10 gegen 10 weiterging. Die Ensheimer konnten ausgleichen, doch die DJK zeigte eine klasse Einstellung und konnte das Spiel noch deutlich für sich entscheiden. Es war ein Sieg, der verdient war und der der Mannschaft etwas Auftrieb geben dürfte. Wir müssen mit unseren Mitteln so weitermachen und müssen wissen, was wir können, aber auch wissen, was wir nicht können. Heute haben wir gezeigt, dass wir laufen und kämpfen können und das ist unser Spiel.
Aufstellung:
Padrok - Imbsweiler - Mues, Kopmeier - Pellegriti (65. Min. Kuntz), Schultheiß, Zimmer T., Ruf, Staub (30. Min. Kuntz, ab 41. Min ausgewechselt) - Schmelzer, Müller A.
Torfolge:
0:1 (3. Min.), 1:1 (16. Min.) Pellegriti, 2:1 (20. Min.) Staub, 2:2 (43. Min.), 3:2 (47. Min.) Müller A., 4:2 (55. Min.) Mues, 5:2 (60. Min.) Pellegriti

01.04.17: TuS Herrensohr - DJK Neuweiler; 6 : 0 (2 : 0)

Ohne Chance
An vier der insgesamt sechs Tore war die DJK durch eigene Fehler selbst direkt beteiligt. Vor dem 1:0 wurde eine weite Freistoßflanke der DJK von Herrensohr abgefangen und bei der DJK gab es nach hinten keinerlei Absicherung. Der schnelle Konter führte zum 1:0. Vor dem 2:0 hatte die DJK Ballbesitz, doch der gespielte Pass ins Mittelfeld kam direkt auf einen Gegenspieler, Querpass, 2:0. So ließe sich dies fortsetzen. So verlor man am Ende 6:0, weil die Mannschaft der DJK einfach nicht gut spielte. Wir haben in der Vergangenheit gegen solche Gegner auch schon viel  besser dagegen gehalten. Zur Zeit wird zu wenig Laufarbeit geleistet und es werden zu viele vermeidbare Fehler gemacht. So hat man keine Chance etwas Zählbares mitzunehmen.
Aufstellung:
Isufi - Imbsweiler (55. Min. Kuntz) - Mues, Kubera - Kopmeier, Zimmer T., Zimmer R., Kaiser, Staub, Schmelzer - Kirsten
Torfolge:
1:0 (14. Min.), 2:0 (34. Min.), 3:0 (45. Min.), 4:0 (49. Min.), 5:0 (56. Min.), 6:0 (64. Min.)

25.03.17: DJK Neuweiler - TuS Jägersfreude; 2 : 8 (1 : 4)

Desolat
Die Mannschaft der DJK war gegenüber den beiden bisherigen Spielen dieser Saison nicht wiederzuerkennen und verlor auch in der Höhe verdient. Bereits nach dem 0:2 ging jegliche Disziplin, jegliches Positionsspiel und Taktik verloren und jeder spielte offenbar nur noch, was er gerade wollte und was ihm in den Sinn kam. Wenn man dann noch wesentlich weniger läuft und kämpft als der Gegner, dann kommt am Ende ein solches Ergebnis zustande. Ein katastrophaler Auftritt unserer Mannschaft, für den das Fehlen einiger Spieler keine Ausrede sein darf.
Aufstellung:
Isufi - Kaiser - Mues, Zimmer T. - Zimmer R., Kopmeier (48. Min. Ortleb, 60. Min. Kuntz), Maurer, Schmelzer (32. Min. Ruf), Ortleb (23. Min. Bertucci, 55. Min Kirsten), Greulach - Kirsten (36. Min. Schmelzer)
Torfolge:
0:1 (3. Min.), 0:2 (15. Min.), 0:3 (17. Min.), 1:3 (30. Min.) Greulach, 1:4 (34. Min.) HE, 1:5 (43. Min.), 1:6 (50. Min.), 1:7 (56. Min.), 2:7 (58. Min.) Greulach (FE), 2:8 (61. Min.)

11.03.17: DJK Neuweiler - SC Friedrichsthal; 1 : 3 (1 : 1)

Verdient
Die DJK konnte in einem Spiel gegen eine im Schnitt mehr als 10 Jahre jüngere Gästemannschaft eine Halbzeit lang halbwegs mithalten, hielt aber in der zweiten Halbzeit dem Druck der Gäste nicht mehr stand und verlor am Ende verdient. Dabei war ein Hauptmanko der DJK, dass die Bälle nicht in den eigenen Reihen gehalten werden konnten, sondern vielmehr nach ein, zwei Kontakten wieder verloren wurden. So konnte nie ein richtiger Spielaufbau entstehen und man hatte während der gesamten Spielzeit zu wenig Entlastung. Highlight des Spiels aus DJK-Sicht war der schön herausgespielte zwischenzeitliche Ausgleich, als sich Jürgen Ortleb auf links durchsetzte und mustergültig auf Dieter Staub flankte, der diese Flanke einköpfen konnte.
Aufstellung:
Padrok - Imbsweiler - Kubera, Zimmer T. - Kopmeier (36. Min. Schweizer), Kaiser (36. Min. Müller A.), Zimmer R. (46. Min. Isufi), Ortleb, Staub - Bertucci (60. Min. Kopmeier), Greulach
Torfolge:
0:1 (17. Min.), 1:1 (32. Min.) Staub, 1:2 (51. Min.), 1:3 (63. Min.)

04.03.17: SG Bildstock - DJK Neuweiler; 4 : 2 (0 : 1)

Ein Auftakt, der Spaß machte
Die DJK spielte die beste erste Halbzeit seit langer Zeit. Alle Spieler erfüllten ihre taktischen Aufgaben hervorragend und unterstützten sich gegenseitig. Die SG Bildstock war von Beginn an zwar spielerisch überlegen, doch die DJK setzte mit einigen Kontern sehr gute Nadelstiche. Ein derartiger Konter führte in der 28. Minute zum 0:1 durch Neuzugang Robert "Rob" Kirsten. Die SG Bildstock hielt auch in der zweiten Halbzeit das hohe Tempo aufrecht und kam in der 40. Minute zum Ausgleich. Danach verletzte sich Robert Zimmer und es wurde Steffen Ruf auf die ungewohnte Position im linken defensiven Mittelfeld eingewechselt. Die Bildstocker erhöhten nun das Tempo weiter und kamen durch einen unhaltbaren Schuss aus 20 Metern Entfernung zum 2:1. Binnen weniger Minuten fielen danach die Treffer zum 3:1 und 4:1, bei denen die DJK dem Gegner den Torerfolg etwas zu leicht machte. In der Schlussphase konnte die DJK durch einen gut vorgetragenen Angriff zum Endstand von 4:2 verkürzen. Gegen einen sehr guten Gegner hatte die DJK ein sehr gutes Spiel gezeigt, das allen Beteiligten trotz der Niederlage viel Spaß machte, weil alle ihr Bestes gegeben hatten. Auch für "Rob" war es mit zwei Toren ein Einstand nach Maß, der anschließend bei einer Einstandskiste gefeiert wurde. Für die Mannschaft der DJK-AH gilt: weiter so!
Aufstellung:
Padrok - Imbsweiler - Mues, Graß - Kopmeier, Kaiser, Schultheiß, Zimmer R. (44. Min. Ruf), Staub - Bertucci (48. Min. Risch), Kirsten
Torfolge:
0:1 (28. Min.) Kirsten, 1:1 (41. Min.), 2:1 (49. Min.), 3:1 (51. Min.), 4:1 (53. Min.), 4:2 (65. Min.) Kirsten