Sie sind hier: Fußball AH / Saison 18 / Jahresbericht 18 / 
15.11.2018 : 20:47

Jahresbericht AH Saison 2018

Spielbilanz durchwachsen

Im Spieljahr 2018 trug die AH insgesamt 16 Spiele aus. Dabei gab es 2 Siege, 1 Unentschieden und 13 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 41:72. Das ist geringfügig besser als im Vorjahr. Mit einer Ausnahme konnte unsere Mannschaft in jedem Spiel mindestens ein Tor erzielen, musste aber im Schnitt viel zu viele Gegentore hinnehmen. 

Die meisten Einsätze haben Frank Schmelzer, Dieter Staub und Thomas Zimmer mit je 13 Einsätzen, Henning Kopmeier, Wolfgang Kuntz und Thorsten Wieczorek mit je 12 und Christian Eifler mit 11. Bester Torschütze ist Michel Kaminski mit 10 Treffern in 8 Spielen, gefolgt von Christian Eifler mit 9 Toren in 11 Spielen und Siggi Heck mit 5 Toren in 4 Spielen. Insgesamt haben wir in dieser Saison bei 16 Spielen 38 verschiedene Spieler eingesetzt, darunter waren 6 Gastspieler. Die beiden Siege dieser Saison gab es beim 6:3 zuhause gegen SC Friedrichsthal und beim 6:2 gegen DJK St. Ingbert, die höchste Niederlage gab es beim 0:9 gegen TuS Jägersfreude.

Im geselligen Bereich sind besonders zu erwähnen das AH-Sportfest im September mit 4 Begegnungen befreundeter AH-Mannschaften. Daneben gab es etliche gesellige Zusammenkünfte, wobei die legendäre Spontan-Feier in der Kabine nach dem ersten Spiel bei TuS Jägersfreude besonders hervorstach. 

Ein herzliches Dankeschön geht zunächst an unseren AH-Leiter Otmar Wolf, der dieses Amt nun schon seit Jahrzehnten ausübt. Vielen Dank für Deine Arbeit, Otmar.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei den wenigen treuen Fans der AH, Hans Maus und Otmar Wolf, die viele Spiele der AH sahen. 

Bedanken möchten wir uns bei allen, die rundherum in der AH dafür sorgen, dass alles läuft, allen voran bei Hans Maus, der die jährlichen Spielpläne erstellt. Daneben geht ein Dank an alle weiteren Funktionsträger in der AH.

Dank geht auch an unsere Kassenwarte. Zum einen an Thorsten Graß, der die AH-Kasse vorbildlich verwaltet und die 1-Euro-Beträge einzieht. Wir müssen uns so langsam überlegen, was wir mit dem angesparten Geld machen! Zum anderen an Thomas Zimmer, der die interne Sparkasse der AH-Spieler vorbildlich verwaltet. 

In diesem Jahr sind einige Gastspieler des FC Türkiyem Sulzbach zu uns gestoßen, die wir sehr freundlich aufgenommen haben. Das Zusammenspielen klappt sehr gut und diese Kameraden sind mittlerweile Freunde geworden und werden von uns hoch geschätzt und hoch anerkannt. Diese Zusammenarbeit kann daher sehr gerne weiter ausgebaut werden.

Wenn wir nun noch für ein paar weitere Zugänge sorgen, die uns kameradschaftlich und fußballerisch weiterbringen, sieht die Zukunft unserer AH durchaus positiv aus.